Explosion in Londoner U-Bahn - Polizei geht von Terroranschlag aus

Gemischtes Großbritannien Terrorismus Zugverkehr Unglücke


Explosion in Londoner U-Bahn - Polizei geht von Terroranschlag aus

15.09.2017 - 11:29 Uhr

Explosion in Londoner U-Bahn - Polizei geht von Terroranschlag aus Explosion in Londoner U-Bahn - Polizei geht von Terroranschlag aus Gemischtes
über dts Nachrichtenagentur

Die Explosion in einer Londoner U-Bahn wird von der Polizei als Terroranschlag behandelt. Das teilte die Polizei am Mittag mit. Angaben über Verletzte machten die Behörden zunächst nicht.

Laut Medienberichten soll es jedoch mehrere Verletzte geben, mindestens eine Frau wurde schwer im Gesicht verletzt. Die betroffene U-Bahn kam an der Station Parsons Green zum stehen, dort waren zahlreiche Sicherheitskräfte im Einsatz. Die Station liegt westlich der Londoner City im Stadtteil Fulham. Zwischen Earls Court und Wimbledon wurde der U-Bahn-Verkehr zunächst eingestellt. Gegen 8:20 Uhr Ortszeit (9:20 Uhr deutscher Zeit) sei der erste Notruf eingegangen, so die Polizei. Auf in sozialen Netzwerken verbreiteten Bildern war ein Eimer in einer Einkaufstasche zu sehen, von dem ein regelrechter "Feuerball" ausgegangen sein soll.

Facebook Twitter Google+ Xing Linkedin

Ähnliche Artikel

Folgende Artikel aus dem Thema Gemischtes könnten Sie auch interessieren

Jetzt kostenlos registrieren !

Verpassen Sie keine aktuellen Neuigkeiten mehr und registrieren Sie sich kostenlos zu unseren Diensten.


Neuen Kommentar schreiben

Um einen Kommentar schreiben zu können,
müssen Sie angemeldet sein.


Kommentare zu "Explosion in Londoner U-Bahn - Polizei geht von Terroranschlag aus"

Insgesamt 3 Kommentare vorhanden


Kommentar von moonraker2005
15.09.2017 23:12 Uhr

Wieder so ein feiger Terroranschlag. Diesmal traf es die U-Bahn in London. Die Polizei spricht sofort von einem Terroranschlag. Mal abwarten bis näheres bekannt wird.

Kommentar von skazchan
15.09.2017 19:49 Uhr

Es wird wohl leider so weiter gehen, wenn die Regierung einfach nichts unternehmen möchte. Es wird immer darum gebeten keine Panik zu schieben, also sollen wir einfach nicht tun..

Kommentar von Freddie32
15.09.2017 12:36 Uhr

Und wieder muss man so etwas schlimmes lesen,die Menschen in England haben es nicht leicht so oft wie es da passiert.
Mein Beileid an all die verletzten und ich hoffe der Fall wird schnell aufgeklärt.