EU-Wettbewerbskommissarin will Sammelklagen nach Diesel-Skandal

Politik Autoindustrie


EU-Wettbewerbskommissarin will Sammelklagen nach Diesel-Skandal

11.03.2018 - 00:00 Uhr

EU-Wettbewerbskommissarin will Sammelklagen nach Diesel-Skandal EU-Wettbewerbskommissarin will Sammelklagen nach Diesel-Skandal Politik
über dts Nachrichtenagentur

EU-Wettbewerbskommissarin Margrethe Vestager pocht angesichts des Diesel-Skandals auf die Einführung von Sammelklagen in allen EU-Staaten. Vestager sagte der "Bild am Sonntag", der Diesel-Skandal zeige, wie wichtig es wäre, in der EU den Rechtsschutz von Verbrauchern zu stärken. "Ich hoffe, dass die aktuelle Situation ein Weckruf für die Mitgliedstaaten ist, die das bisher nicht aufgegriffen haben", sagte Vestager.

In den USA würden Verbraucher bereits gesammelt gegen die Autokonzerne klagen, aber in Europa dürften sie das nicht überall. "Wir wollen, dass Verbraucher überall in der EU bessere Rechte erhalten. Es geht nicht um eine Vorverurteilung der Konzerne. Aber wir dürfen den einzelnen Verbraucher nicht länger wie eine klitzekleine Ameise vor einem riesigen Berg stehen lassen."

Facebook Twitter Google+ Xing Linkedin

Ähnliche Artikel

Folgende Artikel aus dem Thema Politik könnten Sie auch interessieren

Jetzt kostenlos registrieren !

Verpassen Sie keine aktuellen Neuigkeiten mehr und registrieren Sie sich kostenlos zu unseren Diensten.


Neuen Kommentar schreiben

Um einen Kommentar schreiben zu können,
müssen Sie angemeldet sein.


Kommentare zu "EU-Wettbewerbskommissarin will Sammelklagen nach Diesel-Skandal"

Es sind noch keine Kommentare zu
"EU-Wettbewerbskommissarin will Sammelklagen nach Diesel-Skandal"
vorhanden.