EU und Großbritannien vereinbaren Brexit-Übergangsperiode

Politik Großbritannien


EU und Großbritannien vereinbaren Brexit-Übergangsperiode

19.03.2018 - 13:29 Uhr

EU und Großbritannien vereinbaren Brexit-Übergangsperiode EU und Großbritannien vereinbaren Brexit-Übergangsperiode Politik
über dts Nachrichtenagentur

Die EU und die britische Regierung haben sich auf eine Übergangsperiode für die Zeit nach dem Brexit geeinigt. Die Übergangsphase solle mit dem Austritt Großbritanniens aus der EU am 29. März 2019 beginnen und bis Ende 2020 laufen, teilten beide Seiten am Montag in Brüssel mit. In diesem Zeitraum sollen die Briten weiter an EU-Regeln gebunden sein, Zugang zum EU-Binnenmarkt behalten und Teil der Zollunion bleiben.

EU-Unterhändler Michel Barnier sagte, dass man sich bei den Verhandlungen für ein Austrittsabkommen über große Teile einig sei, es aber noch Arbeit zu tun gebe. Zu den ungeklärten Punkten zählt laut Barnier die Irland-Frage. Die Übergangsperiode würde nur im Rahmen eines Austrittsabkommens in Kraft treten.

Facebook Twitter Google+ Xing Linkedin

Ähnliche Artikel

Folgende Artikel aus dem Thema Politik könnten Sie auch interessieren

Jetzt kostenlos registrieren !

Verpassen Sie keine aktuellen Neuigkeiten mehr und registrieren Sie sich kostenlos zu unseren Diensten.


Neuen Kommentar schreiben

Um einen Kommentar schreiben zu können,
müssen Sie angemeldet sein.


Kommentare zu "EU und Großbritannien vereinbaren Brexit-Übergangsperiode"

Es sind noch keine Kommentare zu
"EU und Großbritannien vereinbaren Brexit-Übergangsperiode"
vorhanden.