EU-Rechnungshof verschärft eigene Regeln nach Mietaffäre 

Politik


EU-Rechnungshof verschärft eigene Regeln nach Mietaffäre 

23.12.2021 - 13:01 Uhr

EU-Rechnungshof verschärft eigene Regeln nach Mietaffäre  EU-Rechnungshof verschärft eigene Regeln nach Mietaffäre  Politik
√ľber dts Nachrichtenagentur

Der Europ√§ische Rechnungshof zieht Konsequenzen aus einer Mietaff√§re in seiner F√ľhrungsspitze. Das berichtet der "Spiegel" unter Berufung auf ein Schreiben der Beh√∂rde an den Haushaltskontrollausschuss des EU-Parlaments. Die Regeln f√ľr die privaten Wohnverh√§ltnisse des F√ľhrungspersonals w√ľrden "weiter spezifiziert", um jeden Verdacht "auf m√∂gliche Interessenkonflikte" auszur√§umen, hei√üt es in dem Papier.

Die Vorgaben f√ľr die √úbernahme von Wohnkosten w√ľrden ebenfalls "angepasst" und "ihre Transparenz erh√∂ht". Hintergrund der Aff√§re sind Vorw√ľrfe der franz√∂sischen Zeitung "Lib√©ration" gegen den Rechnungshof-Pr√§sidenten Klaus-Heiner Lehne. Er soll angeblich einen zu hohen Wohnkostenzuschuss erhalten haben - der EU-Beh√∂rdenchef weist die Anschuldigungen zur√ľck.

Facebook Twitter Xing Linkedin

√Ąhnliche Artikel

Folgende Artikel aus dem Thema Politik könnten Sie auch interessieren


Neuen Kommentar schreiben

Um einen Kommentar schreiben zu können,
m√ľssen Sie angemeldet sein.


Kommentare zu "EU-Rechnungshof verschärft eigene Regeln nach Mietaffäre "

Es sind noch keine Kommentare zu
"EU-Rechnungshof verschärft eigene Regeln nach Mietaffäre "
vorhanden.