EU-Kommissionspräsident kündigt bei Brexit harte Linie an

Politik Großbritannien


EU-Kommissionspräsident kündigt bei Brexit harte Linie an

19.03.2017 - 00:00 Uhr

EU-Kommissionspräsident kündigt bei Brexit harte Linie an EU-Kommissionspräsident kündigt bei Brexit harte Linie an Politik
über dts Nachrichtenagentur

EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker hat eine harte Linie gegenüber Großbritannien beim Brexit ankündigt. "Großbritannien wird sich darauf einstellen müssen, wie ein Drittland behandelt zu werden. Halbe Mitgliedschaften und Rosinenpickerei gibt es nicht. In Europa isst man, was auf dem Tisch steht, oder man setzt sich nicht an den Tisch", sagte Juncker der "Bild am Sonntag".

Sobald der Abschiedsbrief in Brüssel eingetroffen sei, werde man die Gespräche darüber beginnen, wie der Austritt Großbritanniens ablaufen solle, so Juncker. "Wir sind millimetergenau vorbereitet." Die Frage, ob weitere Mitgliedstaaten dem Beispiel Großbritanniens folgen und die EU verlassen werden, verneinte Juncker: "Am Beispiel Großbritannien werden alle sehen, dass es sich nicht lohnt, auszutreten. Im Gegenteil: Die übrigen Mitgliedsstaaten werden sich darüber neu ineinander verlieben und das Eheversprechen mit der Europäischen Union erneuern."

Facebook Twitter Google+ Xing Linkedin

Ähnliche Artikel

Folgende Artikel aus dem Thema Politik könnten Sie auch interessieren


Neuen Kommentar schreiben

Um einen Kommentar schreiben zu können,
müssen Sie angemeldet sein.


Kommentare zu "EU-Kommissionspräsident kündigt bei Brexit harte Linie an"

Insgesamt 1 Kommentar vorhanden


Kommentar von Freddie32
10.10.2017 17:21 Uhr

Harte Linien bringen vielleicht aber im gesamten nicht viel,selbst jetzt noch bleibt es relativ schleppend hinsichtlich des brexit,ein guter dialog wäre wünschenswert.