EU-Haushaltskommissar gegen Kindergeld-Indexierung

Politik Familien


EU-Haushaltskommissar gegen Kindergeld-Indexierung

12.08.2018 - 11:42 Uhr

EU-Haushaltskommissar gegen Kindergeld-Indexierung EU-Haushaltskommissar gegen Kindergeld-Indexierung Politik
über dts Nachrichtenagentur

EU-Haushaltskommissar Günther Oettinger (CDU) lehnt eine Indexierung des Kindergeldes für im EU-Ausland lebende Kinder ab. "Es gibt eine klare Tendenz unter den EU-Mitgliedstaaten, die gegenwärtige europäische Rechtslage nicht zu ändern", sagte Oettinger dem "Tagesspiegel" (Sonntagsausgabe) zur Begründung. Oettinger verwies dabei auf Beratungen im Rat der EU-Sozialminister vom vergangenen Juni, bei denen sich eine Mehrheit der Minister gegen eine Anpassung von Kindergeldzahlungen für im Ausland lebende Kinder an die dortigen Lebenshaltungskosten ausgesprochen hatte.

"Deshalb halte ich einen weiteren Vorstoß für wenig chancenreich", sagte Oettinger weiter. Zuvor war in Deutschland eine Debatte über die Höhe von Kindergeldzahlungen ins EU-Ausland erneut aufgeflammt.

Facebook Twitter Google+ Xing Linkedin

Ähnliche Artikel

Folgende Artikel aus dem Thema Politik könnten Sie auch interessieren

Jetzt kostenlos registrieren !

Verpassen Sie keine aktuellen Neuigkeiten mehr und registrieren Sie sich kostenlos zu unseren Diensten.


Neuen Kommentar schreiben

Um einen Kommentar schreiben zu können,
müssen Sie angemeldet sein.


Kommentare zu "EU-Haushaltskommissar gegen Kindergeld-Indexierung"

Insgesamt 1 Kommentar vorhanden


Kommentar von giselle1506
12.08.2018 22:37 Uhr

Zunächst müssen erst mal die Betrugsfälle herausgefiltert werden und dann sollte man den nächsten Schritt gehen. Allerdings bin ich auch dafür, dass das Kindergeld an das Land angepasst wird in welchem die Kinder leben.