EU-Gegenmaßnahmen zu US-Strafzöllen sollen ab Juli gelten

Politik


EU-Gegenmaßnahmen zu US-Strafzöllen sollen ab Juli gelten

06.06.2018 - 12:30 Uhr

EU-Gegenmaßnahmen zu US-Strafzöllen sollen ab Juli gelten EU-Gegenmaßnahmen zu US-Strafzöllen sollen ab Juli gelten Politik
über dts Nachrichtenagentur

Die Vergeltungszölle der Europäischen Union gegen die US-Strafzölle auf Stahl und Aluminium sollen ab Juli in Kraft treten. Das teilte die EU-Kommission am Mittwoch in Brüssel mit. Insgesamt sollen demnach Waren im Wert von 2,8 Milliarden Euro von den EU-Ausgleichszöllen betroffen sein.

Man halte sich dabei an die WTO-Regeln, so die Brüsseler Behörde. Unter anderem soll es zusätzliche Abgaben auf importierte US-Waren wie Bourbon-Whiskey, Erdnussbutter und Harley-Davidson-Motorräder geben. Die USA hatten zum 1. Juni Strafzölle auf Stahl und Aluminium gegen die Europäische Union und weitere Länder verhängt. Bereits Anfang März hatte US-Präsident Donald Trump entsprechende Strafzölle bereits angekündigt und ein Dekret unterschrieben, dann aber gegen eine Anzahl von Ländern vorläufig außer Kraft gesetzt. Die EU hatte für den Fall, dass die Strafzölle tatsächlich kommen, "Gegenmaßnahmen" angekündigt. Dadurch droht ein sogenannter Handelskrieg.

Facebook Twitter Google+ Xing Linkedin

Ähnliche Artikel

Folgende Artikel aus dem Thema Politik könnten Sie auch interessieren

Jetzt kostenlos registrieren !

Verpassen Sie keine aktuellen Neuigkeiten mehr und registrieren Sie sich kostenlos zu unseren Diensten.


Neuen Kommentar schreiben

Um einen Kommentar schreiben zu können,
müssen Sie angemeldet sein.


Kommentare zu "EU-Gegenmaßnahmen zu US-Strafzöllen sollen ab Juli gelten"

Insgesamt 1 Kommentar vorhanden


Kommentar von GoldSaver
06.06.2018 15:37 Uhr

Da kann man nur gespannt, sein, wie sich das entwickeln wird. Eines ist aber klar, wirklich gewinnen wird dabei keiner. Man sollte sich lieber arrangieren.