Einigung auf weitere Gelder für von Fahrverboten bedrohte Kommunen

Politik Autoindustrie Straßenverkehr Umweltschutz


Einigung auf weitere Gelder für von Fahrverboten bedrohte Kommunen

01.09.2017 - 18:00 Uhr

Einigung auf weitere Gelder für von Fahrverboten bedrohte Kommunen Einigung auf weitere Gelder für von Fahrverboten bedrohte Kommunen Politik
über dts Nachrichtenagentur

Bundesregierung und Länder haben sich kurz vor dem Dieselgipfel am Montag bei Kanzlerin Angela Merkel auf weitere Gelder für die von Fahrverboten bedrohten Kommunen geeinigt: Insgesamt soll eine Milliarde Euro bereitgestellt werden, damit die Städte etwa in Elektrobusse oder Elektroautos für ihre eigene Fahrzeugflotte investieren können, berichtet der "Spiegel" in seiner aktuellen Ausgabe. Die neuen, zusätzlichen Finanzhilfen will Merkel am Montag nach dem Spitzentreffen in Berlin verkünden, wo sie mit den Bürgermeistern betroffener Großstädte berät, wie die wegen erhöhter Stickoxidwerte drohenden Fahrverbote verhindert werden können. Schon beim Nationalen Forum Diesel Anfang August hatte sich die Regierung mit den Autokonzernen darauf geeinigt, für den Fonds 500 Millionen Euro bereitzustellen.

Die zusätzliche halbe Milliarde soll über einen Zeitraum von drei Jahren ausgeschüttet werden. Verteilt werden soll das Geld an die 34 am stärksten betroffenen Städte – entsprechend der Zahl der durch die gesundheitsgefährdenden Stickoxide betroffenen Bürger. Die Grünen schlagen ein Zukunftsprogramm Nahverkehr vor, das aus dem Geldtopf finanziert werden könnte. Ein attraktives Netz aus Bussen und Bahnen soll die Bürger davon überzeugen, das Auto stehen zu lassen.

Facebook Twitter Google+ Xing Linkedin

Ähnliche Artikel

Folgende Artikel aus dem Thema Politik könnten Sie auch interessieren

Jetzt kostenlos registrieren !

Verpassen Sie keine aktuellen Neuigkeiten mehr und registrieren Sie sich kostenlos zu unseren Diensten.


Neuen Kommentar schreiben

Um einen Kommentar schreiben zu können,
müssen Sie angemeldet sein.


Kommentare zu "Einigung auf weitere Gelder für von Fahrverboten bedrohte Kommunen"

Insgesamt 2 Kommentare vorhanden


Kommentar von Freddie32
04.09.2017 19:16 Uhr

Da kann ich meinem Vorredner nur zustimmen,genau so sehe ich das auch,so schnell von heute auf morgen kann es nicht besser werden,jetzt so schnell druck aufzubauen kann nicht der richtige weg sein.

Kommentar von moses1972
01.09.2017 20:33 Uhr

Was für ein Schwachsinn. Als ob die Luft inden von Fahrverboten bedrohten Städte durch Geld ruck zuck besser wird. In welcher Welt leben wir eigentlich.