Ein Prozent der Kindergeldzahlungen geht ins Ausland

Politik Familien


Ein Prozent der Kindergeldzahlungen geht ins Ausland

04.04.2019 - 09:11 Uhr

Ein Prozent der Kindergeldzahlungen geht ins Ausland Ein Prozent der Kindergeldzahlungen geht ins Ausland Politik
über dts Nachrichtenagentur

Ein Prozent der deutschen Kindergeldzahlungen ist Ende des vergangenen Jahres auf ausländische Konten geflossen. Das geht aus Daten der Bundesagentur für Arbeit hervor, über welche die "Rheinische Post" (Donnerstagsausgabe) berichtet. Demnach lebten im Dezember mehr als 98 Prozent der über 15 Millionen Kinder, für die der Staat im vergangenen Jahr knapp 37 Milliarden Euro Kindergeld auszahlte, in Deutschland.

Rund 20 Prozent der Kinder hatten nicht die deutsche Staatsangehörigkeit. Die Bundesregierung will die Bedingungen für Kindergeldzahlungen ins europäische Ausland verschärfen. EU-Bürger, die neu nach Deutschland ziehen, sollen etwa  in den ersten drei Monaten ihres Aufenthalts kein Recht mehr auf das Kindergeld haben. Der entsprechende Gesetzentwurf wird am Donnerstag im Bundestag erstmals beraten.

Facebook Twitter Google+ Xing Linkedin

Ähnliche Artikel

Folgende Artikel aus dem Thema Politik könnten Sie auch interessieren

Jetzt kostenlos registrieren !

Verpassen Sie keine aktuellen Neuigkeiten mehr und registrieren Sie sich kostenlos zu unseren Diensten.


Neuen Kommentar schreiben

Um einen Kommentar schreiben zu können,
müssen Sie angemeldet sein.


Kommentare zu "Ein Prozent der Kindergeldzahlungen geht ins Ausland"

Es sind noch keine Kommentare zu
"Ein Prozent der Kindergeldzahlungen geht ins Ausland"
vorhanden.