Dündar bezeichnet Journalistin Tolu als "Geisel" Erdogans

Politik Türkei


Dündar bezeichnet Journalistin Tolu als "Geisel" Erdogans

11.10.2017 - 00:00 Uhr

Dündar bezeichnet Journalistin Tolu als Geisel Erdogans Dündar bezeichnet Journalistin Tolu als "Geisel" Erdogans Politik
über dts Nachrichtenagentur

Am Mittwoch beginnt der Prozess gegen die deutsche Übersetzerin und Journalistin Mesale Tolu in der Türkei: Der Journalist Can Dündar bezeichnete Tolu in der "Bild" (Mittwoch) als "Geisel" von Präsident Recep Tayyip Erdogan. "Die einzige "Schuld", die sich Mesale Tolun sowie die anderen Journalisten und Menschenrechtler aufgeladen haben ist, dass sie ihrer Arbeit nachgegangen sind", so Dündar. In einem Land, in dem es keine Rechtsprechung mehr gäbe, sei sie eine politische Geisel: "Wahrscheinlich, um Stärke zu demonstrieren, oder aber, um sie für einen möglichen Austausch einzusetzen. Was wir für sie tun können ist, sie nicht zu vergessen, die Verfahren, die gegen sie angestrebt werden zu beobachten und die Ungerechtigkeiten der Welt mitzuteilen."

Tolu wird Propaganda und Mitgliedschaft in der linksextremen MLKP vorgeworfen. Die Partei gilt in der Türkei als Terror-Organisation.

Facebook Twitter Google+ Xing Linkedin

Ähnliche Artikel

Folgende Artikel aus dem Thema Politik könnten Sie auch interessieren

Jetzt kostenlos registrieren !

Verpassen Sie keine aktuellen Neuigkeiten mehr und registrieren Sie sich kostenlos zu unseren Diensten.


Neuen Kommentar schreiben

Um einen Kommentar schreiben zu können,
müssen Sie angemeldet sein.


Kommentare zu "Dündar bezeichnet Journalistin Tolu als "Geisel" Erdogans"

Insgesamt 3 Kommentare vorhanden


Kommentar von Holly003120
11.10.2017 19:24 Uhr

Europa scheint schwach zu sein.
Sie lassen alles zu.
Warum?
Beleidigungen, Terror, Kidnapping von Personen, Attaken auf Transitreisende,
selber erlebt, Erpressung, Beschimpfungen,, Nazivergleiche, Propaganda.Auftrittsversuche in Europa.
Reden reicht da nicht.

Kommentar von GoldSaver
11.10.2017 16:40 Uhr

Klar, so kann man die Inhaftierten im Grunde schon bezeichnen.

Nur leider bringt das überhaupt nichts, es hilft nichts immer und immer wieder nur zu reden.

Kommentar von Freddie32
11.10.2017 03:59 Uhr

wenn menschen nur irher arbeit nachgehen und regergieren und anderes,ist es wirklich sehr bedenklich das solche menschen ins gefängnis kommen und zeigt wie es derzeit leider um die Türkei steht.