Dreyer: SPD verlangt Maaßen-Entlassung auch gegen Seehofers Willen

Politik Geheimdienste


Dreyer: SPD verlangt Maaßen-Entlassung auch gegen Seehofers Willen

16.09.2018 - 00:14 Uhr

Dreyer: SPD verlangt Maaßen-Entlassung auch gegen Seehofers Willen Dreyer: SPD verlangt Maaßen-Entlassung auch gegen Seehofers Willen Politik
über dts Nachrichtenagentur

Kurz vor dem Krisentreffen der Großen Koalition erhöht die SPD den Druck auf Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) und verlangt eine Entlassung des Verfassungsschutz-Präsidenten Hans-Georg Maaßen auch gegen den Willen von Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU). Die rheinland-pfälzische Ministerpräsidentin und stellvertretende SPD-Vorsitzende Malu Dreyer widerspricht Merkel in der Bewertung von Maaßens Bedeutung. Dreyer sagte "Bild am Sonntag": "Maaßen ist nicht irgendein Beamter einer nachgeordneten Behörde, er ist der Präsident der wichtigsten Sicherheitsbehörde in unserem Land. Deswegen ist für uns ganz klar, dass Maaßen nicht mehr der richtige Mann für dieses wichtige Amt ist. Die Kanzlerin muss handeln."

Merkel hatte zuvor erklärt, dass die Koalition an der Frage eines Präsidenten einer nachgeordneten Behörde nicht zerbrechen werde.

Facebook Twitter Google+ Xing Linkedin

Ähnliche Artikel

Folgende Artikel aus dem Thema Politik könnten Sie auch interessieren

Jetzt kostenlos registrieren !

Verpassen Sie keine aktuellen Neuigkeiten mehr und registrieren Sie sich kostenlos zu unseren Diensten.


Neuen Kommentar schreiben

Um einen Kommentar schreiben zu können,
müssen Sie angemeldet sein.


Kommentare zu "Dreyer: SPD verlangt Maaßen-Entlassung auch gegen Seehofers Willen"

Insgesamt 2 Kommentare vorhanden


Kommentar von didili
17.09.2018 09:18 Uhr

Ohje immer das gleiche der spd. Angela merke sitzt schon lange da dein aber hat sie den wirklich etwas gemacht? Das merkt man gar nicht aber ja die politik

Kommentar von MrTest
16.09.2018 17:59 Uhr

Wenn man alle Leute entlassen würde die einen Fehler gemacht haben, gäbs bald nirgendwo mehr mehr Personal. Außerdem hat Dreyers Parteifreund Heiko Maas zahllose Fehler begangen, da hat auch keiner seine Entlassung gefordert. Also sollten Dreyer und die SPD mal lieber ruhig sein.