Dreyer für "moderate Anpassung" des Rundfunkbeitrags

Politik Fernsehen


Dreyer für "moderate Anpassung" des Rundfunkbeitrags

17.03.2019 - 03:00 Uhr

Dreyer für moderate Anpassung des Rundfunkbeitrags Dreyer für "moderate Anpassung" des Rundfunkbeitrags Politik
über dts Nachrichtenagentur

Die rheinland-pfälzische Ministerpräsidentin Malu Dreyer (SPD) hat sich für eine Erhöhung der Rundfunkgebühren ausgesprochen. "Es ist schon klar, dass man - auch vor dem Hintergrund der aktuellen Tarifabschlüsse - mit einer moderaten Anpassung des Beitrags rechnen muss", sagte die Vorsitzende der Rundfunkkommission den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Sonntagausgaben). Seit zehn Jahren liege er unverändert bei 17,50 Euro.

Dreyer verwies auf die Debatte über ein "indexbasiertes Finanzierungsmodell", das sich an der Inflationsrate orientiert. "Wenn sich die Ministerpräsidentenkonferenz im Grundsatz darauf verständigt, wird die Rundfunkkommission die Details ausarbeiten."

Facebook Twitter Google+ Xing Linkedin

Ähnliche Artikel

Folgende Artikel aus dem Thema Politik könnten Sie auch interessieren

Jetzt kostenlos registrieren !

Verpassen Sie keine aktuellen Neuigkeiten mehr und registrieren Sie sich kostenlos zu unseren Diensten.


Neuen Kommentar schreiben

Um einen Kommentar schreiben zu können,
müssen Sie angemeldet sein.


Kommentare zu "Dreyer für "moderate Anpassung" des Rundfunkbeitrags"

Insgesamt 1 Kommentar vorhanden


Kommentar von Holly003120
17.03.2019 14:54 Uhr

Auf dieser News.seite stand vor 2-3 Jahren schon mal, dass Frau Dreyer SPD für die Absenkung des Rundfunkbeitrages um 50 Cent war.
Und jetzt sagt sie wieder so.
Ich weiss auf jeden Fall jetzt Bescheid.