Dreyer empfiehlt SPD Ampelkoalition

Politik Parteien


Dreyer empfiehlt SPD Ampelkoalition

28.08.2017 - 04:00 Uhr

Dreyer empfiehlt SPD Ampelkoalition Dreyer empfiehlt SPD Ampelkoalition Politik
über dts Nachrichtenagentur

Die rheinland-pfälzische Ministerpräsidentin Malu Dreyer (SPD) empfiehlt ihrer Partei eine Koalition mit FDP und Grünen nach der Bundestagswahl. "Mit beiden hat die SPD im Bund und in den Ländern bereits verlässlich regiert"m sagte Dreyer der "Welt" (Montag). "In Rheinland-Pfalz regieren wir mit beiden in der Ampel, und das funktioniert sehr gut miteinander. Natürlich ist unsere Koalition ein Modell für den Bund, das ich mir sehr, sehr gut vorstellen kann."

Zu einem möglichen Bündnis mit der Linken sagte Dreyer: "Die SPD hat klargemacht: Sie wird nie einen Koalitionsvertrag unterschreiben, in der an der Rolle der Nato gerüttelt wird oder der europafeindliche Passagen enthält. Will die Linke wirklich regieren, muss sie hier Klartext bekennen." Sie kritisierte in diesem Zusammenhang Bundeskanzlerin Angela Merkel, die in der "Welt am Sonntag" gesagt hatte, die SPD würde "jederzeit eine rot-rot-grüne Mehrheit nutzen, falls diese rechnerisch möglich wäre". Dreyer sagte: "Damit betreibt Frau Merkel eine durchsichtige Wahlkampf-Polemik. Welche Koalition strebt eigentlich Frau Merkel an? Was will Herr Seehofer? Das sind alles offene Fragen."

Facebook Twitter Google+ Xing Linkedin

Ähnliche Artikel

Folgende Artikel aus dem Thema Politik könnten Sie auch interessieren

Jetzt kostenlos registrieren !

Verpassen Sie keine aktuellen Neuigkeiten mehr und registrieren Sie sich kostenlos zu unseren Diensten.


Neuen Kommentar schreiben

Um einen Kommentar schreiben zu können,
müssen Sie angemeldet sein.


Kommentare zu "Dreyer empfiehlt SPD Ampelkoalition"

Insgesamt 2 Kommentare vorhanden


Kommentar von moses1972
28.08.2017 21:19 Uhr

Es wäre schön wenn es für die SPD reichen würde eine Regierung zu bilden. Aber warten wir doch erst einmal die Wahl ab und danach kann man sehen was geht.

Kommentar von Freddie32
28.08.2017 11:55 Uhr

So wird es sicherlich auch kommen wenn auch FDP Lindner es anders sagt und sieht weiß man das vor der wahl anders geredet wird wie nach der wahl.
Vond en grünen halte ich recht wenig.