DocMorris droht mit Klage gegen geplantes Verbot für Arzneiversand

Wirtschaft Niederlande Unternehmen Justiz


DocMorris droht mit Klage gegen geplantes Verbot für Arzneiversand

16.02.2018 - 10:42 Uhr

DocMorris droht mit Klage gegen geplantes Verbot für Arzneiversand DocMorris droht mit Klage gegen geplantes Verbot für Arzneiversand Wirtschaft
über dts Nachrichtenagentur

Die von Union und SPD geplanten Einschränkungen für Versandapotheken könnten schnell ein Fall für die Gerichte werden. Der Vorstandschef der Internetapotheke DocMorris, Olaf Heinrich, kündigte im Nachrichtenmagazin Focus eine Klage an, sollte die nächste Bundesregierung den Versand rezeptpflichtiger Medikamente verbieten. "Wir werden im Interesse unserer Patientinnen und Patienten sowohl in Deutschland, als auch auf europäischer Ebene, alle notwendigen juristischen und operativen Schritte unternehmen."

Gutachten und Aussagen vorheriger Bundesregierungen hätten die Auffassung bestätigt, "dass ein Verbot des Versandhandels mit verschreibungspflichtigen Arzneimitteln verfassungswidrig und europarechtlich inkompatibel ist", erklärte Heinrich. Mit einem Verbot zementiere Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe (CDU) die bisherigen Strukturen und verhindere Wettbewerb und Fortschritt in der Arzneimittelversorgung. Im Koalitionsvertrag haben sich Union und SPD darauf verständigt, den Versandhandel mit verschreibungspflichtigen Arzneimitteln zu verbieten.

Facebook Twitter Google+ Xing Linkedin

Ähnliche Artikel

Folgende Artikel aus dem Thema Wirtschaft könnten Sie auch interessieren

Jetzt kostenlos registrieren !

Verpassen Sie keine aktuellen Neuigkeiten mehr und registrieren Sie sich kostenlos zu unseren Diensten.


Neuen Kommentar schreiben

Um einen Kommentar schreiben zu können,
müssen Sie angemeldet sein.


Kommentare zu "DocMorris droht mit Klage gegen geplantes Verbot für Arzneiversand"

Es sind noch keine Kommentare zu
"DocMorris droht mit Klage gegen geplantes Verbot für Arzneiversand"
vorhanden.