Dobrindt: Unzulässige Abschalteinrichtung bei Porsche entdeckt

Wirtschaft Autoindustrie Unternehmen


Dobrindt: Unzulässige Abschalteinrichtung bei Porsche entdeckt

27.07.2017 - 17:24 Uhr

Dobrindt: Unzulässige Abschalteinrichtung bei Porsche entdeckt Dobrindt: Unzulässige Abschalteinrichtung bei Porsche entdeckt Wirtschaft
über dts Nachrichtenagentur

Das Kraftfahrtbundesamt hat eine unzulässige Abschalteinrichtung für die Reinigung von Abgasen bei Porsche-Fahrzeugen vom Typ Cayenne 3 Liter TDI entdeckt. Das teilte Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt am Donnerstag in Berlin mit. Es sei eine Technik festgestellt worden, die erkenne, dass das Fahrzeug auf dem Abgas-Prüfstand stehe.

Porsche werde nun vom KBA zu einem Rückruf verpflichtet, zudem sei ein Zulassungsverbot erteilt worden. Europaweit sind rund 22.000 Fahrzeuge betroffen.

Facebook Twitter Google+ Xing Linkedin

Ähnliche Artikel

Folgende Artikel aus dem Thema Wirtschaft könnten Sie auch interessieren

Jetzt kostenlos registrieren !

Verpassen Sie keine aktuellen Neuigkeiten mehr und registrieren Sie sich kostenlos zu unseren Diensten.


Neuen Kommentar schreiben

Um einen Kommentar schreiben zu können,
müssen Sie angemeldet sein.


Kommentare zu "Dobrindt: Unzulässige Abschalteinrichtung bei Porsche entdeckt"

Insgesamt 3 Kommentare vorhanden


Kommentar von Hildegard
28.07.2017 19:37 Uhr

Oje, oje, niemand hat davon gewusst, sehr seltsam. Für die Betroffenen ist es wieder ein Aufwand. Wer bekommt da eigentlich ein "Schmerzengeld" für den Aufwand, sollte nähmlich für die Betroffenen eingeführt werden!

Kommentar von moonraker2005
27.07.2017 20:42 Uhr

Die Autobauer haben anscheinend alle dreck am stecken. Nur seltsam das unsere Regierenden von alle dem nichts gewusst haben wollen. Anscheinend alle unfähig.

Kommentar von moses1972
27.07.2017 18:05 Uhr

Was der Herr Dobrind doch nicht so alles entdeckt, er sollte unter die Entdecker gehen. Jahrelang hat er geschlafen deshalb muss er nun endlich weg mit samt seiner Partei.