Dieselskandal: Özdemir wirft Autoindustrie Verschleppung vor

Politik Autoindustrie Unternehmen


Dieselskandal: Özdemir wirft Autoindustrie Verschleppung vor

19.06.2018 - 10:53 Uhr

Dieselskandal: Özdemir wirft Autoindustrie Verschleppung vor Dieselskandal: Özdemir wirft Autoindustrie Verschleppung vor Politik
über dts Nachrichtenagentur

Der Chef des Bundestags-Verkehrsausschusses, Cem Özdemir (Grüne), hat der Autoindustrie und der Bundesregierung im andauernden Dieselskandal schwere Vorwürfe gemacht. "Von einem Neustart kann nach fast drei Jahren Abgasskandal keine Rede sein", sagte Özdemir der "Rheinischen Post" (Dienstagsausgabe). "Die Autoindustrie und die Bundesregierung verschleppen die Aufklärung immer noch, allein die Staatsanwaltschaft versucht Licht in dieses Dunkel zu bringen", sagte der Grünen-Politiker.

"Es scheint, als hätten sich Autobosse und CSU-Verkehrsminister in den Kopf gesetzt, das weltweIt angesehene `Made in Germany` gründlich zu zertrümmern", sagte der frühere Grünen-Chef. Er forderte "neben der Hardwarenachrüstung auf Kosten der Automobilindustrie die blaue Plakette, strenge Flottengrenzwerte und eine konsequente Förderung von Bus, Bahn und Fahrrad".

Facebook Twitter Google+ Xing Linkedin

Ähnliche Artikel

Folgende Artikel aus dem Thema Politik könnten Sie auch interessieren

Jetzt kostenlos registrieren !

Verpassen Sie keine aktuellen Neuigkeiten mehr und registrieren Sie sich kostenlos zu unseren Diensten.


Neuen Kommentar schreiben

Um einen Kommentar schreiben zu können,
müssen Sie angemeldet sein.


Kommentare zu "Dieselskandal: Özdemir wirft Autoindustrie Verschleppung vor"

Es sind noch keine Kommentare zu
"Dieselskandal: Özdemir wirft Autoindustrie Verschleppung vor"
vorhanden.