DGB-Chef Hoffmann mahnt stabile Regierung in Deutschland an

Politik Parteien


DGB-Chef Hoffmann mahnt stabile Regierung in Deutschland an

04.12.2017 - 07:49 Uhr

DGB-Chef Hoffmann mahnt stabile Regierung in Deutschland an DGB-Chef Hoffmann mahnt stabile Regierung in Deutschland an Politik
über dts Nachrichtenagentur

Der Chef des Deutschen Gewerkschaftsbundes (DGB), Reiner Hoffmann, mahnt eine stabile Regierung in Deutschland an, damit in der Europapolitik kein Vakuum entsteht. "Europa darf nicht scheitern, der Reformbedarf ist enorm", sagte der Gewerkschafter dem "Handelsblatt" (Montagsausgabe). Die EU-Kommission wird am kommenden Mittwoch ihre Vorschläge zur Vertiefung der Währungsunion vorlegen.

Frankreichs Präsident Emmanuel Macron habe bereits seine Vorstellungen präsentiert, die in die richtige Richtung gingen, sagte Hoffmann. Das Zeitfenster für Reformen sei kurz. "Daher brauchen wir eine stabile Regierung, um Europa wieder auf den Kurs eines nachhaltigen Wachstums zur Schaffung von Arbeit und sozialem Zusammenhalt zu bringen. Wir können Europa nicht den Rechtsnationalen und Protektionisten überlassen", sagte der DGB-Chef. SPD-Chef Martin Schulz war zuletzt von Macron und dem griechischen Premier Alexis Tsipras gedrängt worden, sich einer Großen Koalition nicht zu verschließen, weil ein solches Bündnis neue europapolitische Akzente setzen könne.

Facebook Twitter Google+ Xing Linkedin

Ähnliche Artikel

Folgende Artikel aus dem Thema Politik könnten Sie auch interessieren

Jetzt kostenlos registrieren !

Verpassen Sie keine aktuellen Neuigkeiten mehr und registrieren Sie sich kostenlos zu unseren Diensten.


Neuen Kommentar schreiben

Um einen Kommentar schreiben zu können,
müssen Sie angemeldet sein.


Kommentare zu "DGB-Chef Hoffmann mahnt stabile Regierung in Deutschland an"

Es sind noch keine Kommentare zu
"DGB-Chef Hoffmann mahnt stabile Regierung in Deutschland an"
vorhanden.