Deutschland und Frankreich trennen sich unentschieden

Sport Fußball


Deutschland und Frankreich trennen sich unentschieden

14.11.2017 - 22:44 Uhr

Deutschland und Frankreich trennen sich unentschieden Deutschland und Frankreich trennen sich unentschieden Sport
Pressefoto Ulmer/Markus Ulmer, über dts Nachrichtenagentur

Die deutsche Fußball-Nationalmannschaft hat sich im Testspiel gegen die Auswahl aus Frankreich am Dienstagabend mit 2:2 unentschieden getrennt. Die erste Hälfte des Spiels erinnerte an das letzte Testspiel gegen England, beiden Teams fehlten über weite Strecken die Ideen. In der 34. Spielminute brachte Alexandre Lacazette die Gäste aus Frankreich schließlich nach einer Vorlage von Anthony Martial in Führung.

Die zweite Spielhälfte startete mit deutlich mehr Tempo, vor allem von der deutschen Mannschaft, und elf Minuten nach Anpfiff erzielte Timo Werner nach einem Pass von Mesut Özil den Ausgleichstreffer. Lacazette traf in der 72. Minute erneut für Frankreich, diesmal nach einer Vorlage von Kylian Mbappé. In der 90. Minute gab es noch eine kurze Unterbrechung wegen eines "Flitzers". In der dritten Minute der Nachspielzeit gelang dem eingewechselten Lars Stindl noch der Ausgleich für die Deutschen. Das Spiel gegen Frankreich war das letzte Länderspiel für die deutsche Nationalmannschaft im Jahr 2017.

Facebook Twitter Google+ Xing Linkedin

Ähnliche Artikel

Folgende Artikel aus dem Thema Sport könnten Sie auch interessieren

Jetzt kostenlos registrieren !

Verpassen Sie keine aktuellen Neuigkeiten mehr und registrieren Sie sich kostenlos zu unseren Diensten.


Neuen Kommentar schreiben

Um einen Kommentar schreiben zu können,
müssen Sie angemeldet sein.


Kommentare zu "Deutschland und Frankreich trennen sich unentschieden"

Insgesamt 2 Kommentare vorhanden


Kommentar von PurpleColumbine
15.11.2017 15:14 Uhr

Ist okay. Obwohl mir ein Sieg für Deutschland wesentlich besser gefallen hätte. Schade auch, daß die Niederlande und Italien nicht bei der WM dabei sind.

Kommentar von stekup
14.11.2017 23:24 Uhr

Unsere Ansprüche sind hoch, allerdings darf man nicht vergessen, das dieser Gegner mit zum erweiterten Kreis der Favoriten für die WM im nächsten Jahr gehören.