DAX startet im Minus - Weitere Eskalation der Nahost-Krise belastet

Wirtschaft Börse Börsenbericht Livemeldung


DAX startet im Minus - Weitere Eskalation der Nahost-Krise belastet

08.01.2020 - 09:39 Uhr

DAX startet im Minus - Weitere Eskalation der Nahost-Krise belastet DAX startet im Minus - Weitere Eskalation der Nahost-Krise belastet Wirtschaft
über dts Nachrichtenagentur

Die Börse in Frankfurt hat zum Handelsstart am Mittwoch zunächst Kursverluste verzeichnet. Gegen 09:35 Uhr wurde der DAX mit rund 13.130 Punkten berechnet. Das entspricht einem Minus von 0,7 Prozent im Vergleich zum Handelsschluss am Vortag.

Marktbeobachtern zufolge sorgte die weitere Eskalation des Konflikts zwischen den USA und dem Iran für Verunsicherung bei den Anlegern. An der Spitze der Kursliste stehen die Anteilsscheine von Merck, Beiersdorf und Covestro. Die Aktien der Deutschen Lufthansa, der Deutschen Bank und von Siemens rangieren gegenwärtig am Ende der Liste. Die europäische Gemeinschaftswährung tendierte am Mittwochmorgen etwas schwächer. Ein Euro kostete 1,1136 US-Dollar (-0,11 Prozent). Der Goldpreis konnte profitieren, am Morgen wurden für eine Feinunze 1.584,90 US-Dollar gezahlt (+0,67 Prozent). Das entspricht einem Preis von 45,76 Euro pro Gramm.

Facebook Twitter Xing Linkedin

Ähnliche Artikel

Folgende Artikel aus dem Thema Wirtschaft könnten Sie auch interessieren


Neuen Kommentar schreiben

Um einen Kommentar schreiben zu können,
müssen Sie angemeldet sein.


Kommentare zu "DAX startet im Minus - Weitere Eskalation der Nahost-Krise belastet"

Es sind noch keine Kommentare zu
"DAX startet im Minus - Weitere Eskalation der Nahost-Krise belastet"
vorhanden.