DAX lässt nach Raketenstart in Nordkorea deutlich nach

Wirtschaft Börse Börsenbericht


DAX lässt nach Raketenstart in Nordkorea deutlich nach

29.08.2017 - 17:38 Uhr

DAX lässt nach Raketenstart in Nordkorea deutlich nach DAX lässt nach Raketenstart in Nordkorea deutlich nach Wirtschaft
über dts Nachrichtenagentur

Am Dienstag hat der DAX deutlich nachgelassen. Zum Xetra-Handelsschluss wurde der Index mit 11.945,88 Punkten berechnet, ein Minus in Höhe von 1,46 Prozent im Vergleich zum Vortagesschluss. Für Unruhe an den Märkten sorgte vor allem der Nordkorea-Konflikt.

Nordkorea hatte am frühen Dienstagmorgen (Ortszeit) erneut eine Rakete gestartet. Sie soll über Japan hinweg geflogen und in den Pazifik gestürzt sein. Der Dow verzeichnete unterdessen kaum Veränderungen. Am Nachmittag wurde der Index mit 21.809,81 Punkten berechnet, ein Plus in Höhe von 0,01 Prozent im Vergleich zum vorherigen Handelstag. Die europäische Gemeinschaftswährung tendierte am Dienstagnachmittag stärker. Ein Euro kostete 1,2021 US-Dollar (+0,36 Prozent). Der Goldpreis konnte profitieren, am Nachmittag wurden für eine Feinunze 1.317,05 US-Dollar gezahlt (+0,59 Prozent). Das entspricht einem Preis von 35,23 Euro pro Gramm.

Facebook Twitter Google+ Xing Linkedin

Ähnliche Artikel

Folgende Artikel aus dem Thema Wirtschaft könnten Sie auch interessieren

Jetzt kostenlos registrieren !

Verpassen Sie keine aktuellen Neuigkeiten mehr und registrieren Sie sich kostenlos zu unseren Diensten.


Neuen Kommentar schreiben

Um einen Kommentar schreiben zu können,
müssen Sie angemeldet sein.


Kommentare zu "DAX lässt nach Raketenstart in Nordkorea deutlich nach"

Insgesamt 2 Kommentare vorhanden


Kommentar von moonraker2005
29.08.2017 21:43 Uhr

Der Raketenstart in Nordkore lässt den DAX in Frankfurt ins Minus rauschen. Da dachte man schon das Nordkorea kein Thema mir ist, und schon ist es wieder da.

Kommentar von Freddie32
29.08.2017 17:50 Uhr

Da sieht man das die börsen wirklich direkt mit weltgeschehen zusammen hängen,die schwierige Lage derzeit lässt einige wieder sehr stark fallen und man kann nur hoffen das es sich wieder beruhigt.