CSU will Minister am 5. März nennen

Politik


CSU will Minister am 5. März nennen

08.02.2018 - 12:59 Uhr

CSU will Minister am 5. März nennen CSU will Minister am 5. März nennen Politik
über dts Nachrichtenagentur

Die CSU will die Besetzung ihrer Bundesministerien am 5. März benennen - einen Tag nach Veröffentlichung des Ergebnisses des SPD-Mitgliederentscheids. Das sagte CSU-Chef Horst Seehofer am Donnerstag nach einer Sitzung des Parteivorstandes in München. Schon jetzt ist klar, dass Seehofer selbst das Innenministerium übernehmen will.

Laut unbestätigter Medienberichte soll Andreas Scheuer Verkehrsminister werden und Dorothee Bär Entwicklungshilfeministerin. Der CSU-Vorstand habe am Donnerstag viel Gesprächsbedarf bezüglich des Koalitionsvertrages gehabt. Es könne auch nicht ausgeschlossen werden, dass in den nächsten Wochen "die eine oder andere Formulierung als korrekturbedürftig angesehen wird", so Seehofer. Dies bedeute aber keine Nachverhandlung, sondern sei lediglich eine Frage der richtigen Auslegung, so der CSU-Chef.

Facebook Twitter Google+ Xing Linkedin

Ähnliche Artikel

Folgende Artikel aus dem Thema Politik könnten Sie auch interessieren

Jetzt kostenlos registrieren !

Verpassen Sie keine aktuellen Neuigkeiten mehr und registrieren Sie sich kostenlos zu unseren Diensten.


Neuen Kommentar schreiben

Um einen Kommentar schreiben zu können,
müssen Sie angemeldet sein.


Kommentare zu "CSU will Minister am 5. März nennen"

Insgesamt 1 Kommentar vorhanden


Kommentar von GoldSaver
08.02.2018 20:12 Uhr

Ich persönlich warte einfach ab, bis alle STellen in der neuen Regierung besetzt sind und bis erste Ergebnisse zu den geplanten Vorhaben kommen. Bis dahin kann sich noch einiges ändern...