CSU-Politiker Herrmann lehnt E-Auto-Quote ab

Politik Straßenverkehr


CSU-Politiker Herrmann lehnt E-Auto-Quote ab

14.08.2017 - 10:07 Uhr

CSU-Politiker Herrmann lehnt E-Auto-Quote ab CSU-Politiker Herrmann lehnt E-Auto-Quote ab Politik
über dts Nachrichtenagentur

Der CSU-Spitzenkandidat für die Bundestagswahl, Joachim Herrmann, hat eine von SPD-Chef Martin Schulz angeregte europaweite Quote für E-Autos abgelehnt. "Man kann nicht Millionen von Dieselfahrern in Deutschland dazu zwingen, dass sie sich ein E-Auto kaufen müssen, weil die SPD mit der Brechstange eine Quote einführen will", sagte Herrmann der "Rheinischen Post" (Montagsausgabe). Dieser Plan gehe nicht auf.

"Wir brauchen keine Planwirtschaft, sondern wir brauchen konkurrenzfähige E-Autos, die die Menschen auch wollen", sagte der bayerische Innen- und Verkehrsminister.

Facebook Twitter Google+ Xing Linkedin

Ähnliche Artikel

Folgende Artikel aus dem Thema Politik könnten Sie auch interessieren

Jetzt kostenlos registrieren !

Verpassen Sie keine aktuellen Neuigkeiten mehr und registrieren Sie sich kostenlos zu unseren Diensten.


Neuen Kommentar schreiben

Um einen Kommentar schreiben zu können,
müssen Sie angemeldet sein.


Kommentare zu "CSU-Politiker Herrmann lehnt E-Auto-Quote ab"

Insgesamt 1 Kommentar vorhanden


Kommentar von moonraker2005
15.08.2017 00:17 Uhr

Klar ist die CSU genauso wie die CDU gegen die E Auto Quote. Die SPD ist dafür da müssen doch die anderen dagegen sein. Politik ist doch so einfach....