CSU hält an Forderung nach Flüchtlingsobergrenze fest

Politik Asyl Integration Wahlen


CSU hält an Forderung nach Flüchtlingsobergrenze fest

17.07.2017 - 09:58 Uhr

CSU hält an Forderung nach Flüchtlingsobergrenze fest CSU hält an Forderung nach Flüchtlingsobergrenze fest Politik
über dts Nachrichtenagentur

Die CSU will an ihrer Forderung nach einer festgeschriebenen Flüchtlingsobergrenze festhalten. "Wir haben im letzten Wahlkampf ganz deutlich klar gemacht, dass es nur mit uns die Maut und die Mütterrente geben wird, beides haben wir durchgesetzt. Deswegen gehen wir da ganz entspannt in den Wahlkampf und auch in die Verhandlungen", sagte die CSU-Politikerin Dorothee Bär im Bezug auf die Flüchtlingsobergrenze in der "Bild"-Sendung "Die richtigen Fragen" (Montag).

Die CSU habe schon immer das durchgesetzt, was sie versprochen habe, erklärte Bär. Am heutigen Montag will der CSU-Parteivorstand abschließend über seinen "Bayernplan" beraten. Darin sollen Forderungen aufgestellt werden, die nicht im gemeinsamen Wahlprogramm der Union enthalten sind, voraussichtlich auch die Flüchtlingsobergrenze.

Facebook Twitter Google+ Xing Linkedin

Ähnliche Artikel

Folgende Artikel aus dem Thema Politik könnten Sie auch interessieren

Jetzt kostenlos registrieren !

Verpassen Sie keine aktuellen Neuigkeiten mehr und registrieren Sie sich kostenlos zu unseren Diensten.


Neuen Kommentar schreiben

Um einen Kommentar schreiben zu können,
müssen Sie angemeldet sein.


Kommentare zu "CSU hält an Forderung nach Flüchtlingsobergrenze fest"

Insgesamt 2 Kommentare vorhanden


Kommentar von GoldSaver
18.07.2017 14:00 Uhr

Sie sind ja ganz schön von sich überzeugt, ich zweifle aber doch etwas daran, das es im Bündnis mit der CDU eine Obergrenze für Flüchtlinge geben wird.

Kommentar von moses1972
17.07.2017 12:05 Uhr

Immer wieder diese Bayern. Dann soll die CSU doch iht Bündniss mit der CDU einfach mal platzen lassen wenn sie unbedingt eine Obergrenze bei Flüchtlingen möchte.