CSU-Generalsekretär: Radikalisierte Ausreisepflichtige festsetzen

Politik Asyl Terrorismus


CSU-Generalsekretär: Radikalisierte Ausreisepflichtige festsetzen

30.07.2017 - 00:00 Uhr

CSU-Generalsekretär: Radikalisierte Ausreisepflichtige festsetzen CSU-Generalsekretär: Radikalisierte Ausreisepflichtige festsetzen Politik
über dts Nachrichtenagentur

Nach dem Messerangriff in Hamburg fordert CSU-Generalsekretär Andreas Scheuer Konsequenzen in der Abschiebepraxis. "Der verfahrenstechnische Teufelskreis bei Abschiebungen muss beendet werden", sagte Scheuer der "Bild am Sonntag". "Wenn eine Radikalisierung bekannt ist, müssen solche Personen aus dem Verkehr gezogen und festgesetzt werden, bevor sie Taten begehen."

Ein Mann hatte am Freitag im Hamburger Stadtteil Barmbek mehrere Menschen mit einem Messer angegriffen, ein Mann kam ums Leben, mehrere weitere Personen wurden verletzt. Nach Angaben des Hamburger Innensenators Andy Grote wurde der Täter von den Behörden "als Islamist geführt, nichts allerdings als Dschihadist". Der Täter sei zudem psychisch labil gewesen. Was am Ende für die Tat ausschlaggebend gewesen sei, sei noch unklar.

Facebook Twitter Google+ Xing Linkedin

Ähnliche Artikel

Folgende Artikel aus dem Thema Politik könnten Sie auch interessieren

Jetzt kostenlos registrieren !

Verpassen Sie keine aktuellen Neuigkeiten mehr und registrieren Sie sich kostenlos zu unseren Diensten.


Neuen Kommentar schreiben

Um einen Kommentar schreiben zu können,
müssen Sie angemeldet sein.


Kommentare zu "CSU-Generalsekretär: Radikalisierte Ausreisepflichtige festsetzen"

Insgesamt 1 Kommentar vorhanden


Kommentar von moonraker2005
30.07.2017 23:11 Uhr

Ja man müsste diese Leute in Gewahrsam neben das ist auch meine Meinung. Es ist nur die Frage ob es in jedem Fall nach deutschem Gesetz auch möglich ist.