CDU-Politiker Hardt will weitere Maßnahmen gegen Nordkorea

Politik China Nordkorea Weltpolitik


CDU-Politiker Hardt will weitere Maßnahmen gegen Nordkorea

14.08.2017 - 18:22 Uhr

CDU-Politiker Hardt will weitere Maßnahmen gegen Nordkorea CDU-Politiker Hardt will weitere Maßnahmen gegen Nordkorea Politik
über dts Nachrichtenagentur

Der außenpolitische Sprecher der Unions-Bundestagsfraktion, Jürgen Hardt (CDU), hat die internationale Staatengemeinschaft zu weiteren Maßnahmen gegen das nordkoreanische Regime aufgefordert. "Die Bedrohung, die von Nordkorea ausgeht, bleibt hoch", sagte der CDU-Politiker am Montag. Man müsse gemeinsam mit China und allen anderen Partnern "mit Nachdruck an einer diplomatischen Lösung arbeiten, die Nordkorea schnellstmöglich vom Irrweg des Ausbaus nuklearer und ballistischer Fähigkeiten abbringt".

Zuvor hatte China angekündigt, den Import von Eisen, Meeresfrüchten und anderen Gütern aus Nordkorea zu stoppen. Damit setzt China neue UN-Sanktionen um. "Die CDU/CSU-Bundestagsfraktion begrüßt, dass China offenkundig bereit ist, die im Sicherheitsrat der Vereinten Nationen einmütig ausgeweiteten Sanktionen gegen Nordkorea vollumfänglich umzusetzen", sagte Hardt. Dies verdeutliche, wie isoliert das diktatorische Regime in Pjöngjang sei. "Wir erwarten, dass auch die Grenzkontrollen entsprechend sorgfältig durchgeführt werden, um eine Sanktionsumgehung zu verhindern", so der CDU-Politiker weiter.

Facebook Twitter Google+ Xing Linkedin

Ähnliche Artikel

Folgende Artikel aus dem Thema Politik könnten Sie auch interessieren

Jetzt kostenlos registrieren !

Verpassen Sie keine aktuellen Neuigkeiten mehr und registrieren Sie sich kostenlos zu unseren Diensten.


Neuen Kommentar schreiben

Um einen Kommentar schreiben zu können,
müssen Sie angemeldet sein.


Kommentare zu "CDU-Politiker Hardt will weitere Maßnahmen gegen Nordkorea"

Insgesamt 3 Kommentare vorhanden


Kommentar von Hermann
15.08.2017 17:24 Uhr

Die Hauptbedrohung geht immer noch von den VSA aus und nicht von Nordkorea. Wenn Herr Hardt dann weiter provozieren will. soll er doch selbst an die Front gehen.

Kommentar von moonraker2005
15.08.2017 00:14 Uhr

Ich denke man muss einen konstruktiven Dialog mit Nordkorea eingehen und auch mit abmilderung der Sanktionen werben. Alles andere wird nicht zum Erfolg führen.

Kommentar von moses1972
14.08.2017 23:43 Uhr

Was will man den noch machen. Die Sanktionen gegen Nordkorea sind doch schon sehr hoch. Ich weiss allerdings auch nicht wie man Nordkorea wieder zur Vernunft bringen kann.