Busunfall auf der A9: Polizei befürchtet "etliche Tote"

Politik Polizeimeldung Straßenverkehr Unglücke Livemeldung


Busunfall auf der A9: Polizei befürchtet "etliche Tote"

03.07.2017 - 09:51 Uhr

Busunfall auf der A9: Polizei befürchtet etliche Tote Busunfall auf der A9: Polizei befürchtet "etliche Tote" Politik
über dts Nachrichtenagentur

Nach dem Busunfall auf der A9 in der Nähe der bayerischen Stadt Münchberg befürchtet die Polizei bis zu 17 Tote: "Wir sind realistisch und werden am Ende des Tages wohl etliche Tote zu beklagen haben", sagte ein Polizeisprecher dem Sender n-tv. Am Montagmorgen war der Reisebus mit 46 Fahrgästen und zwei Fahrern an Bord auf einen Lkw aufgefahren und in Flammen aufgegangen. 31 Fahrgäste wurden verletzt, einige von ihnen schwer.

Der Verbleib der übrigen Insassen ist noch unklar.

Facebook Twitter Google+ Xing Linkedin

Ähnliche Artikel

Folgende Artikel aus dem Thema Politik könnten Sie auch interessieren

Jetzt kostenlos registrieren !

Verpassen Sie keine aktuellen Neuigkeiten mehr und registrieren Sie sich kostenlos zu unseren Diensten.


Neuen Kommentar schreiben

Um einen Kommentar schreiben zu können,
müssen Sie angemeldet sein.


Kommentare zu "Busunfall auf der A9: Polizei befürchtet "etliche Tote""

Insgesamt 3 Kommentare vorhanden


Kommentar von moses1972
03.07.2017 12:27 Uhr

Wie ich gerade gehöhrt habe vermutet man bis zu 18 Tote. Wie kann man nur so pennen und ungebremst auf ein Stauende fahren. Oder war es ein technisches Problem...abwarten.

Kommentar von Spongebob
03.07.2017 12:17 Uhr

Oh Scheck. In letzter Zeit hört man ganz schön oft von Busunfällen. Mögen die Hinterbliebenen Trost und Kraft finden und die mögen die Verletzen sich und auch vor dem Schock erholen.

Kommentar von moonraker2005
03.07.2017 10:07 Uhr

Was für ein schlimmer Unfall. Man darf sich aber auch nicht wundern wie teilweise rücksichtslos gefahren wird. Meiner Meinung nach müssten alle viel defensiver fahren.