Bundeswehr-Soldaten ohne Immunität nach Jordanien

Politik Jordanien Militär


Bundeswehr-Soldaten ohne Immunität nach Jordanien

30.09.2017 - 10:00 Uhr

Bundeswehr-Soldaten ohne Immunität nach Jordanien Bundeswehr-Soldaten ohne Immunität nach Jordanien Politik
über dts Nachrichtenagentur

Die Bundeswehr startet kommende Woche ihre "Tornado"-Mission in Jordanien, obwohl es keine Einigung über eine Immunität für die rund 260 deutschen Soldaten gibt. Das berichtet der "Spiegel" in seiner aktuellen Ausgabe. Berlin versucht seit Monaten, mit der Regierung in Amman ein Stationierungsabkommen auszuhandeln, was einen weitgehenden Schutz der Soldaten vor der lokalen Justiz vorsieht.

Deutschland drängt auf die Immunität, weil in Jordanien schon für kleine Straftaten wie Drogenbesitz langjährige Freiheitsstrafen verhängt werden. Auch die Todesstrafe wird noch immer vollstreckt. Dem Verteidigungsministerium zufolge gibt es zwar "konstruktive Fortschritte" bei den Gesprächen – aber immer noch keine Einigung. Die Soldaten sollen deshalb das Gelände der Luftwaffenbasis bei al-Asrak vorerst nicht verlassen. Die Luftwaffe schickt nächste Woche vier "Tornado"-Jets, die von Jordanien aus Überwachungsmissionen über Syrien und dem Irak für die internationale Koalition gegen den "Islamischen Staat" (IS) fliegen sollen.

Facebook Twitter Google+ Xing Linkedin

Ähnliche Artikel

Folgende Artikel aus dem Thema Politik könnten Sie auch interessieren

Jetzt kostenlos registrieren !

Verpassen Sie keine aktuellen Neuigkeiten mehr und registrieren Sie sich kostenlos zu unseren Diensten.


Neuen Kommentar schreiben

Um einen Kommentar schreiben zu können,
müssen Sie angemeldet sein.


Kommentare zu "Bundeswehr-Soldaten ohne Immunität nach Jordanien"

Insgesamt 2 Kommentare vorhanden


Kommentar von Freddie32
30.09.2017 11:11 Uhr

Da muss sich dann etwas tun das auch unsere Soldaten wirklich abgesichert sind und solange das nicht der fall ist finde ich es persönlich kritisch sie dort ein zu setzen.

Kommentar von moonraker2005
30.09.2017 10:32 Uhr

Ich fende es nicht gut das man nicht vorher mit Jordanien geklärt hat was mit der Immunität der Bundeswehrsoldaten ist. Ich hoffe die wissen was sie da machen.