Bundesliga-Schiedsrichter Gräfe kritisiert ehemalige Chefs

Sport 1. Liga 2. Liga Fußball


Bundesliga-Schiedsrichter Gräfe kritisiert ehemalige Chefs

20.08.2017 - 09:56 Uhr

Bundesliga-Schiedsrichter Gräfe kritisiert ehemalige Chefs Bundesliga-Schiedsrichter Gräfe kritisiert ehemalige Chefs Sport
über dts Nachrichtenagentur

Der Berliner Bundesliga-Schiedsrichter Manuel Gräfe hat den früheren Schiedsrichter-Chefs Hellmut Krug und Herbert Fandel grobes Fehlverhalten vorgeworfen. "Die beiden haben sich ihre Schiedsrichterliste so zusammengebastelt, wie sie es wollten", sagte Gräfe dem "Tagesspiegel am Sonntag". Zu oft sei nicht nach Leistung, sondern nach Gusto gehandelt worden.

"Da sind Leute in Positionen gekommen, für die sie einfach nicht gut oder weit genug waren", sagte Gräfe. Der Bundesliga-Schiedsrichter lobte den aktuellen Schiedsrichter-Chef Lutz Michael Fröhlich. Seitdem dieser das Amt übernommen habe, gehe es ausschließlich nach Leistung.

Facebook Twitter Google+ Xing Linkedin

Ähnliche Artikel

Folgende Artikel aus dem Thema Sport könnten Sie auch interessieren

Jetzt kostenlos registrieren !

Verpassen Sie keine aktuellen Neuigkeiten mehr und registrieren Sie sich kostenlos zu unseren Diensten.


Neuen Kommentar schreiben

Um einen Kommentar schreiben zu können,
müssen Sie angemeldet sein.


Kommentare zu "Bundesliga-Schiedsrichter Gräfe kritisiert ehemalige Chefs"

Insgesamt 4 Kommentare vorhanden


Kommentar von Freddie32
25.08.2017 17:45 Uhr

diese Kritik müsse dann natürlich nachgeprüft werden das es aber in vielen bereichen so etwas gibt ist leider bittere realität nur die frage des nachweisens ist dann immer schwierig.

Kommentar von Eckhard
21.08.2017 07:33 Uhr

Ist doch wie überall. Wer gut schmeert der gut fährt. Warum sollte das hier anders sein. Die Industrie, unsere Politiker und die oberen Zehntausend machen es uns doch dauernd vor.

Kommentar von moonraker2005
20.08.2017 21:51 Uhr

Smile, naja werr kritisiert nicht mal gerne seine ehemaligen Chefs. Ich kann nicht beurteilen ob die Kritik von Gräfe an seinen ehemaligen Chefs berechtigt ist.

Kommentar von moses1972
20.08.2017 16:43 Uhr

Es ist bei den Schiedsrichtern wie überall im Leben , manchmal ist man mit den Chefs nicht einverstanden. Ich finde das Schiedsrichter aber auch einen schwierigen Job haben.