Bund zahlt 55 Millionen Euro für BAMF-Berater

Politik Asyl


Bund zahlt 55 Millionen Euro für BAMF-Berater

31.05.2018 - 00:00 Uhr

Bund zahlt 55 Millionen Euro für BAMF-Berater Bund zahlt 55 Millionen Euro für BAMF-Berater Politik
über dts Nachrichtenagentur

Der Bund hat in den Jahren 2015 bis 2018 Aufträge für die Beratung des Flüchtlingsamts BAMF in Höhe von 54,8 Millionen Euro vergeben. Das berichtet die "Bild" in ihrer Donnerstagausgabe mit Verweis auf eine Antwort der Bundesregierung auf eine Anfrage der Linken-Fraktion. Beratungsverträge mit einem Volumen von 45,4 Millionen Euro sollen dabei alleine an eine bekannte Beratungsgesellschaft gegangen sein.

Bei Aufträgen im Volumen von 33,7 Millionen Euro erfolgte zuvor keine Ausschreibung, berichtet "Bild". Ein Sprecher eines der Unternehmen rechtfertigte die Beratung. "Wesentliche Qualitätskennzahlen wie die Fehlerquote haben sich verbessert." Die Prozesse seien aber weiterhin "alles andere als perfekt, weitere Verbesserungen sind zwingend". Konstantin von Notz, Innenpolitiker der Grünen, verwies gegenüber "Bild" auf den "zu Recht riesigen Beamtenapparat" des Bundes. "Dass wir diese Spezialisten aber kaltstellen, um Berater für Millionenbeträge die Arbeit von Beamten machen zu lassen, ist eine dramatische Fehlentwicklung." BAMF und Innenministerium äußerten sich gestern nicht. Die FDP will nach "Bild"-Informationen nun auch den früheren Flüchtlingskoordinator und heutigen Wirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) im Innenausschuss anhören.

Facebook Twitter Google+ Xing Linkedin

Ähnliche Artikel

Folgende Artikel aus dem Thema Politik könnten Sie auch interessieren

Jetzt kostenlos registrieren !

Verpassen Sie keine aktuellen Neuigkeiten mehr und registrieren Sie sich kostenlos zu unseren Diensten.


Neuen Kommentar schreiben

Um einen Kommentar schreiben zu können,
müssen Sie angemeldet sein.


Kommentare zu "Bund zahlt 55 Millionen Euro für BAMF-Berater"

Es sind noch keine Kommentare zu
"Bund zahlt 55 Millionen Euro für BAMF-Berater"
vorhanden.