Bund versilbert eigene Immobilien

Politik Immobilien


Bund versilbert eigene Immobilien

23.09.2017 - 08:00 Uhr

Bund versilbert eigene Immobilien Bund versilbert eigene Immobilien Politik
über dts Nachrichtenagentur

Der Bund hat in der letzten Legislaturperiode 1,4 Milliarden Euro durch den Verkauf von Immobilien erzielt. Fast die Hälfte der rund 7.000 veräußerten Wohnungen gingen dabei gegen Höchstpreis an private Investoren, schreibt der "Spiegel" unter Berufung auf eine Antwort des Finanzministeriums auf eine Anfrage der Linken-Bundestagsfraktion hervor. Nur in acht Fällen verkaufte die Bundesanstalt für Immobilien (Bima) Liegenschaften verbilligt an Kommunen, um 359 Sozialwohnungen zu schaffen.

"Mit seiner Liegenschaftspolitik spielt der Bund eine unrühmliche Rolle als Preistreiber bei Grundstücken und Mieten", sagt Caren Lay, wohnungspolitische Sprecherin der Linken. Besonders prekär sei das für den angespannten Wohnungsmarkt in der Hauptstadt. Obwohl sich das Land Berlin um einen verbilligten Kauf von 4.816 Bima-Wohnungen bemühte, suchte der Bund lange Zeit nach Privatinvestoren. Vor wenigen Tagen entschied er sich dann, die Wohnungen vorerst im eigenen Besitz zu halten. Den Verkauf einer ehemaligen Militärliegenschaft in Berlin-Kreuzberg an einen Investor hatte der Bundesrat im Jahr 2015 gestoppt, damit der Bund diese dem Land Berlin für Sozialwohnungen überträgt. Bis heute ist der Kaufvertrag aber nicht rückabgewickelt.

Facebook Twitter Google+ Xing Linkedin

Ähnliche Artikel

Folgende Artikel aus dem Thema Politik könnten Sie auch interessieren

Jetzt kostenlos registrieren !

Verpassen Sie keine aktuellen Neuigkeiten mehr und registrieren Sie sich kostenlos zu unseren Diensten.


Neuen Kommentar schreiben

Um einen Kommentar schreiben zu können,
müssen Sie angemeldet sein.


Kommentare zu "Bund versilbert eigene Immobilien"

Insgesamt 4 Kommentare vorhanden


Kommentar von Holly003120
24.09.2017 13:10 Uhr

Das Haus auf dem Bild kenn ich.
In unserer Stadt sind die Mieten extrem hoch.
Manche vermieten sogar schimmlige Wohnungen in Kellern.
Es werden ständig Dumme gesucht, die eine Wohnung brauchen.
Wer die Klappe aufmacht, fliegt raus.
Irgendwie geht alles.

Kommentar von CgoL81
23.09.2017 23:54 Uhr

Wäre es also wieder anderen lieber die Immobilien würden vor sich hingammeln? Gerade die Linke, als SED Nachfolgerpartei weiss ja wie man ein ganzes Land dahinsiechen lässt. Die ganzen Plattenbauten werden doch abgerissen, weil da keiner mehr drin wohnen will.
Die hohe Mietquote in Deutschland ist das Problem.

Kommentar von moonraker2005
23.09.2017 12:30 Uhr

Warum sollte der Bund das auch nicht machen? Es ist doch volkommen in Ordnung wenn man Immobilien verkauft und dadurch eine Menge Geld in den Etat kommt.

Kommentar von Freddie32
23.09.2017 11:13 Uhr

Wenn man das liest so wird einem mitunter bewusst warum Mieten immer teurer werden denn all das hängt mit zusammen und finde ich alles andere als in ordnung.