BSI-Präsident für Einführung der elektronischen Wahl

Politik Wahlen


BSI-Präsident für Einführung der elektronischen Wahl

12.09.2017 - 10:52 Uhr

BSI-Präsident für Einführung der elektronischen Wahl BSI-Präsident für Einführung der elektronischen Wahl Politik
über dts Nachrichtenagentur

Der Chef des Bundesamts für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI), Arne Schönbohm, hat sich für die Einführung der elektronischen Wahl ausgesprochen. "Wenn wir das Thema Digitalisierung ernst nehmen, dann dürfen wir dabei nicht einzelne Bereiche ausblenden. Die elektronische Wahl sollte Thema in der nächsten Legislaturperiode sein", sagte er dem "Handelsblatt" (Dienstagsausgabe).

Natürlich müsse die Sicherheit dabei im Vordergrund stehen, so müsse es zum Beispiel eine zwei-Faktor-Authentifizierung geben, wie sie etwa der Personalausweis schon jetzt ermögliche. Schönbohm sieht Deutschland gut gerüstet gegen Manipulationsversuche bei der Bundestagswahl in der kommenden Woche. "Soziale Netzwerke wie Facebook und Twitter sind sensibler bezüglich Fake News und Fake Accounts", sagte er der Zeitung. "Auch die Parteien und Medien haben sich intensiv mit dem Thema auseinander gesetzt. All das macht die Gesellschaft robuster gegen Wahlmanipulationen." Auch das BSI rüstet sich für die Wahl in der kommenden Woche. "Im zeitlichen Umfeld der Wahl weiten wir unsere Lagebeobachtung aus, unser Lagezentrum ist dann 24 Stunden besetzt", so Schönbohm. "Wir beobachten permanent, was auf den relevanten Seiten im Netz passiert, zum Beispiel auf der Webseite des Bundeswahlleiters."

Facebook Twitter Google+ Xing Linkedin

Ähnliche Artikel

Folgende Artikel aus dem Thema Politik könnten Sie auch interessieren

Jetzt kostenlos registrieren !

Verpassen Sie keine aktuellen Neuigkeiten mehr und registrieren Sie sich kostenlos zu unseren Diensten.


Neuen Kommentar schreiben

Um einen Kommentar schreiben zu können,
müssen Sie angemeldet sein.


Kommentare zu "BSI-Präsident für Einführung der elektronischen Wahl"

Insgesamt 3 Kommentare vorhanden


Kommentar von Freddie32
12.09.2017 16:03 Uhr

nun ja eine elektronische wahl wäre natürlich einfacher und koordinierter jedoch sehe auch ich da viele kritische Aspekte wird das wahlergebnis so vielleicht stark gefälscht?

Kommentar von moses1972
12.09.2017 15:53 Uhr

Eine elektronische Wahl birgt aber auch die hohe Gefahr das man sie leicht Manipulieren kann. Wenn man das aber sicher hinbekommt habe ich nichts dagegen.

Kommentar von Eckhard
12.09.2017 11:18 Uhr

Ich wäre komplett dafür. Es gibt so viele digitale Bereiche und warum soll nicht auch endlich die Wahl auf diesem Wege stattfinden. Ich sehe keinen Grund dagegen.