Breitbandausbau kommt trotz Milliardenförderung nicht voran

Politik Telekommunikation


Breitbandausbau kommt trotz Milliardenförderung nicht voran

09.03.2018 - 00:01 Uhr

Breitbandausbau kommt trotz Milliardenförderung nicht voran Breitbandausbau kommt trotz Milliardenförderung nicht voran Politik
über dts Nachrichtenagentur

Der Breitbandausbau in Deutschland kommt nicht voran. Von den 1,56 Milliarden Euro, die für den Ausbau bereitgestellt worden sind, wurden zwischen 2015 und 2017 lediglich 27,7 Millionen Euro ausgegeben. Das geht aus der Antwort einer Berichtsanforderung der Grünen aus dem Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur hervor, über die die "Frankfurter Rundschau" in ihrer Freitagsausgabe berichtet.

Demnach wurden lediglich 1,8 Prozent des Betrags ausgegeben, der für den Ausbau für ein schnelleres Internet zur Verfügung stand. Die Grünen im Bundestag warfen dem früheren Verkehrsminister Alexander Dobrindt (CSU) "Versagen" vor. "Alexander Dobrindt ist nicht nur als Verkehrsminister, er ist auch als Digitalminister auf ganzer Linie gescheitert", sagte der Bundestagsabgeordnete Sven-Christian Kindler der "Frankfurter Rundschau". "Für ihn ist das Internet Neuland geblieben." Kindler kritisierte zudem, dass mit "Andreas Scheuer erneut ein Generalsekretär der populistischen Regionalpartei CSU für das Zukunftsthema Breitbandausbau zuständig" sein solle. Scharfe Kritik übte Kindler auch an der früheren parlamentarischen Staatssekretärin im Verkehrsministerium und künftigen Staatsministerin für Digitalisierung im Kanzleramt, Dorothee Bär (CSU). "Statt abgehobene Debatten um Flugtaxis im Heute-Journal loszutreten, wäre es schön gewesen, wenn sie sich in den letzten vier Jahren mal konkret um schnelles Internet gekümmert hätte", so Kindler. "Das Geld ist deswegen auch nicht abgeflossen, weil es im Verkehrsministerium drunter und drüber geht. Schicke Pressefotos waren Alexander Dobrindt erheblich wichtiger als die seriöse Planung und fachgerechte Umsetzung des Breitbandausbaus. Der Bundesrechnungshof hat zurecht das Chaos im Ministerium scharf kritisiert", so der Grünen-Politiker.

Facebook Twitter Google+ Xing Linkedin

Ähnliche Artikel

Folgende Artikel aus dem Thema Politik könnten Sie auch interessieren

Jetzt kostenlos registrieren !

Verpassen Sie keine aktuellen Neuigkeiten mehr und registrieren Sie sich kostenlos zu unseren Diensten.


Neuen Kommentar schreiben

Um einen Kommentar schreiben zu können,
müssen Sie angemeldet sein.


Kommentare zu "Breitbandausbau kommt trotz Milliardenförderung nicht voran"

Insgesamt 2 Kommentare vorhanden


Kommentar von Spongebob
09.03.2018 12:41 Uhr

Ich frage mich echt nur bitte, wie kann das angehen, dass unser achso modernes innovatives Deutschland in diesem Punkt so dermaßen hinterher hinkt. Genauso ist es mit der Automobilbranche. Da können wir uns noch einiges ,,abkupfern".

Kommentar von Kneipenchef
09.03.2018 07:30 Uhr

Der Herr Dobrindt hat nicht nur in Punkto Digitalisierung völlig versagt, auch in der Infrastruktur hat er nichts auf die Reihe bekommen. Wir haben mittlerweile Strassen und Brücken, die sind eines Dritte Welt Landes würdig.