Bouffier: SPD-Finanzminister tut "der Union schon weh"

Politik


Bouffier: SPD-Finanzminister tut "der Union schon weh"

08.02.2018 - 14:35 Uhr

Bouffier: SPD-Finanzminister tut der Union schon weh Bouffier: SPD-Finanzminister tut "der Union schon weh" Politik
über dts Nachrichtenagentur

Der stellvertretende CDU-Vorsitzende Volker Bouffier hat das Ergebnis der Koalitionsverhandlungen mit der SPD gegen wachsende Kritik aus den eigenen Reihen verteidigt. "Mit Blick auf die Ressortverteilung tut es der Union schon weh, das Finanzministerium wieder an die SPD abgeben zu müssen", sagte Hessens Ministerpräsident den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Freitagausgaben). "Aber insgesamt haben die Unionsparteien zehn Ressorts, einschließlich Kanzlerin, die SPD aber nur sechs."

Der Koalitionsvertrag enthalte "insgesamt viel Gutes", urteilte Bouffier. Die Inhalte sollten den Bürgern zugutekommen.

Facebook Twitter Google+ Xing Linkedin

Ähnliche Artikel

Folgende Artikel aus dem Thema Politik könnten Sie auch interessieren

Jetzt kostenlos registrieren !

Verpassen Sie keine aktuellen Neuigkeiten mehr und registrieren Sie sich kostenlos zu unseren Diensten.


Neuen Kommentar schreiben

Um einen Kommentar schreiben zu können,
müssen Sie angemeldet sein.


Kommentare zu "Bouffier: SPD-Finanzminister tut "der Union schon weh""

Es sind noch keine Kommentare zu
"Bouffier: SPD-Finanzminister tut "der Union schon weh""
vorhanden.