Bouffier: "Angela Merkel ist keine Vorsitzende auf Abruf"

Politik Parteien


Bouffier: "Angela Merkel ist keine Vorsitzende auf Abruf"

18.10.2017 - 01:00 Uhr

Bouffier: Angela Merkel ist keine Vorsitzende auf Abruf Bouffier: "Angela Merkel ist keine Vorsitzende auf Abruf" Politik
über dts Nachrichtenagentur

Nach den Wahlergebnissen in Niedersachsen und im Bund hat der stellvertretende CDU-Vorsitzende Volker Bouffier seine Partei vor einer Personaldebatte gewarnt: "Angela Merkel ist keine Vorsitzende auf Abruf", sagte der hessische Ministerpräsident den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Mittwoch). Sie sei in aller Welt anerkannt. "Und was wir irgendwann mal machen, steht jetzt nicht zur Debatte."

Die CDU solle bestrebt sein, dass "ein Wechsel nicht irgendwie passiert, sondern dass sich die Partei optimal aufstellt". Aber diese Frage stelle sich jetzt nicht. Auf die Nachfrage, ob Merkel noch im Zenit ihrer Macht stehe, entgegnete Bouffier: "Angela Merkel kann zum vierten Mal eine Regierung bilden. Das ist einzigartig in Europa und sicher ein Zenit."

Facebook Twitter Google+ Xing Linkedin

Ähnliche Artikel

Folgende Artikel aus dem Thema Politik könnten Sie auch interessieren

Jetzt kostenlos registrieren !

Verpassen Sie keine aktuellen Neuigkeiten mehr und registrieren Sie sich kostenlos zu unseren Diensten.


Neuen Kommentar schreiben

Um einen Kommentar schreiben zu können,
müssen Sie angemeldet sein.


Kommentare zu "Bouffier: "Angela Merkel ist keine Vorsitzende auf Abruf""

Es sind noch keine Kommentare zu
"Bouffier: "Angela Merkel ist keine Vorsitzende auf Abruf""
vorhanden.