Berti Vogts kritisiert Hype um junge Trainer

Sport 1. Liga Fußball


Berti Vogts kritisiert Hype um junge Trainer

23.08.2017 - 09:13 Uhr

Berti Vogts kritisiert Hype um junge Trainer Berti Vogts kritisiert Hype um junge Trainer Sport
über dts Nachrichtenagentur

Ex-Bundestrainer Berti Vogts hat die Euphorie um junge Trainer in der Fußball-Bundesliga kritisiert. "Bei den jungen Trainern muss man erst mal abwarten, wohin die Reise geht. Noch keiner aus der jungen Trainergeneration hat irgendeinen Titel geholt oder einen Spieler zum Weltklassespieler ausgebildet", sagte der 70-Jährige der "Rheinischen Post" (Mittwochsausgabe).

"Grundsätzlich gilt: Es gibt nicht junge oder alte Trainer. Was einzig zählt, ist der Erfolg. Darum werden auch erfahrene Trainer heute mit einem Team arbeiten und nicht mehr allein." Mit Julian Nagelsmann (Hoffenheim), Domenico Tedesco (Schalke), Hannes Wolf (Stuttgart), Manuel Baum (Augsburg), Alexander Nouri (Bremen) und Sandro Schwarz (Mainz) sind gleich sechs Trainer in der höchsten deutschen Spielklasse jünger als 40 Jahre.

Facebook Twitter Google+ Xing Linkedin

Ähnliche Artikel

Folgende Artikel aus dem Thema Sport könnten Sie auch interessieren

Jetzt kostenlos registrieren !

Verpassen Sie keine aktuellen Neuigkeiten mehr und registrieren Sie sich kostenlos zu unseren Diensten.


Neuen Kommentar schreiben

Um einen Kommentar schreiben zu können,
müssen Sie angemeldet sein.


Kommentare zu "Berti Vogts kritisiert Hype um junge Trainer"

Insgesamt 6 Kommentare vorhanden


Kommentar von Spongebob
24.08.2017 17:33 Uhr

Die Aussage ist gar nicht so verkehrt, dass um jüngere Trainer natürlich ein Hype gemacht wird. Aber letzendlich kommt es darauf an - wie er gesagt hat - ob Erfolge erzielt werden konnten.

Kommentar von stekup
24.08.2017 15:04 Uhr

Natürlich hat Berti Vogts recht, das was am Ende zählt ist nur der Erfolg und nicht alt oder jung. Momentan ist es allerdings so, das viel junge Trainer in der Bundesliga nachrücken und erfolgreich sind. Diesem Hype wird ein anderer folgen!

Kommentar von Freddie32
23.08.2017 16:32 Uhr

junge Trainer bringen natürlich eine gewisse energie mit jedoch fehlt auch die erfahrung die besonders größen wie Berti Vogts und co mit brachten.
Ein pro und contra.

Kommentar von PurpleColumbine
23.08.2017 13:11 Uhr

Bin auch der Meinung, daß die jungen Trainer sich erst einmal beweisen sollten. Was gibt es da zu übertreiben? Erst einmal abwarten und später loben ...

Kommentar von moses1972
23.08.2017 11:25 Uhr

Ich denke Berti Vogts war doch auch einmal ein junger Trainer. Ich finde es gut das wir zur Zeit so viele junge Trainer im deutschen Fußball haben. Die Jugend ist die Zukunft.

Kommentar von Eckhard
23.08.2017 09:26 Uhr

Natürlich muss man abwarten ob sich ein Trainer bewährt oder nicht und was er für Leistungen bringt, aber man sollte und muss den Jungen Trainern natürlich auch die Chance dazu geben.