Bertelsmann-Studie zum Krankenversicherungssystem stößt auf Kritik

Wirtschaft Gesundheit


Bertelsmann-Studie zum Krankenversicherungssystem stößt auf Kritik

17.02.2020 - 11:57 Uhr

Bertelsmann-Studie zum Krankenversicherungssystem stößt auf Kritik Bertelsmann-Studie zum Krankenversicherungssystem stößt auf Kritik Wirtschaft
√ľber dts Nachrichtenagentur

Eine aktuelle Bertelsmann-Studie zu einer Vereinheitlichung des Krankenversicherungssystems ist auf Kritik vonseiten der Bundes√§rztekammer und des Verbandes der Privaten Krankenversicherung (PKV) gesto√üen. "Konkret geht es um die Aussage, gesetzlich Versicherte w√ľrden um 145 Euro pro Jahr entlastet, wenn alle jetzt PKV-Versicherten Mitglieder in der GKV w√ľrden", sagte Bundes√§rztekammer-Pr√§sident Klaus Reinhardt am Montag. "Das sind mehr als zweifelhafte Zahlenspielereien, mit denen erneute Forderungen nach der Einf√ľhrung einer Einheitsversicherung auf die politische Agenda gedr√ľckt werden sollen."

Es werde unterstellt, alle knapp neun Millionen Privatversicherten k√∂nnten in ihrer Gesamtheit ad hoc in die GKV √ľberf√ľhrt werden, was alleine rechtlich nicht m√∂glich w√§re, so Reinhardt. "Die angebliche Ersparnis von 145 Euro im Jahr ginge voll zulasten der √§rztlichen Versorgung. Denn was die Versicherten sparen, wird den Arztpraxen genommen", sagte auch der Direktor des Verbandes der Privaten Krankenversicherung (PKV), Florian Reuther. Die "145-Euro-Illusion" von Bertelsmann beruhe darauf, dass der PKV-Mehrumsatz f√ľr die √Ąrzte ersatzlos wegfalle, sagte er. "Damit gingen jeder Arztpraxis in Deutschland im Schnitt √ľber 54.000 Euro pro Jahr verloren - wodurch sich die Wartezeiten und die Versorgungsqualit√§t f√ľr alle Patienten drastisch verschlechtern w√ľrden." Zuvor war die von der Bertelsmann-Stiftung in Auftrag gegebene Studie zu dem Ergebnis gekommen, dass die Gesetzliche Krankenversicherung j√§hrlich ein finanzielles Plus in H√∂he von rund neun Milliarden Euro erzielen w√ľrde, wenn alle Bundesb√ľrger gesetzlich versichert w√§ren. Der Beitragssatz k√∂nne entsprechend je nach Szenario um 0,6 bis 0,2 Prozentpunkte sinken, so die Studie, die vom Berliner IGES-Institut durchgef√ľhrt wurde.

Facebook Twitter Xing Linkedin

√Ąhnliche Artikel

Folgende Artikel aus dem Thema Wirtschaft könnten Sie auch interessieren


Neuen Kommentar schreiben

Um einen Kommentar schreiben zu können,
m√ľssen Sie angemeldet sein.


Kommentare zu "Bertelsmann-Studie zum Krankenversicherungssystem stößt auf Kritik"

Es sind noch keine Kommentare zu
"Bertelsmann-Studie zum Krankenversicherungssystem stößt auf Kritik"
vorhanden.