Berliner Fußballvereine müssen 5.000 Kinder abweisen

Sport Fußball


Berliner Fußballvereine müssen 5.000 Kinder abweisen

14.10.2018 - 08:34 Uhr

Berliner Fußballvereine müssen 5.000 Kinder abweisen Berliner Fußballvereine müssen 5.000 Kinder abweisen Sport
über dts Nachrichtenagentur

Der Berliner Fußball-Verband (BFV) schlägt angesichts einer hohen Zahl abgewiesener Kinder bei Berlins Fußballvereinen Alarm. "Wir sprechen aktuell von rund 5.000 Kindern, die nicht in die Vereine können. Die Vereine sind längst an ihrer Grenze der Kapazität angekommen, und das Problem wird sich in Zukunft nur verstärken", sagte BFV-Vizepräsident Gerd Liesegang der "Berliner Morgenpost" (Sonntagsausgabe).

"Wir rechnen mit mehreren Tausend Menschen, die pro Jahr nach Berlin ziehen und dann auch Sport treiben wollen, aber gerade in der Innenstadt wurden viele Flächen verschenkt." Mitte und Friedrichshain-Kreuzberg liegen mit der Zahl ihrer Sportplätze weit unter dem Orientierungswert des Senats. Dass Vereine ihren Trainingsplatz achteln, um die vielen Nachwuchsteams unterzukriegen, ist daher keine Seltenheit - und selbst diese Notlösung reicht oft nicht.

Facebook Twitter Google+ Xing Linkedin

Ähnliche Artikel

Folgende Artikel aus dem Thema Sport könnten Sie auch interessieren

Jetzt kostenlos registrieren !

Verpassen Sie keine aktuellen Neuigkeiten mehr und registrieren Sie sich kostenlos zu unseren Diensten.


Neuen Kommentar schreiben

Um einen Kommentar schreiben zu können,
müssen Sie angemeldet sein.


Kommentare zu "Berliner Fußballvereine müssen 5.000 Kinder abweisen"

Insgesamt 1 Kommentar vorhanden


Kommentar von benjaminkrause
14.10.2018 11:59 Uhr

Das ist sehr schade aber wenn es zu viele Kinder gibt ist es blöd. Vielleicht mehr Vereine gründen das alle spielen können :) bin mal gespannt wie sich das weiter entwickelt !