Bericht: Hessische Polizistin hatte Verbindungen zum t├╝rkischen Geheimdienst

Politik T├╝rkei Geheimdienste


Bericht: Hessische Polizistin hatte Verbindungen zum t├╝rkischen Geheimdienst

30.07.2017 - 05:00 Uhr

Bericht: Hessische Polizistin hatte Verbindungen zum t├╝rkischen Geheimdienst Bericht: Hessische Polizistin hatte Verbindungen zum t├╝rkischen Geheimdienst Politik
├╝ber dts Nachrichtenagentur

Der t├╝rkische Geheimdienst MIT k├Ânnte offenbar Mitarbeiter deutscher Sicherheitsbeh├Ârden angeworben haben: Wie die "Welt am Sonntag" berichtet, sind in einem geheim eingestuften Dokument einer sogenannten "Erweiterten Sicherheits├╝berpr├╝fung" einer hessischen Polizeibeamtin verd├Ąchtige Kontakte der Frau zu t├╝rkischen Diplomaten dokumentiert, die von der Spionageabwehr des Verfassungsschutzes als MIT-Mitarbeiter erkannt worden seien. Der Zeitung zufolge wurde bei der Polizistin deshalb vom Geheimschutzdezernat des hessischen Verfassungsschutzes ein Sicherheitsrisiko festgestellt und davon abgeraten, dass die t├╝rkischst├Ąmmige Beamtin zumindest Zugang zu als vertraulich eingestuften Dokumenten erh├Ąlt. Laut "Welt am Sonntag" wurde daraufhin die Verfasserin des Negativberichts von den Chefs des hessischen Verfassungsschutzes und des Landeskriminalamtes unter Druck gesetzt, ihre Einsch├Ątzung zu revidieren, so dass sie schlie├člich einen entlastenden Bericht geschrieben habe.

In einer Stellungnahme des hessischen Verfassungsschutzes auf Anfrage der "Welt am Sonntag" hei├čt es: "Werden dem LfV als mitwirkender Beh├Ârde nachtr├Ąglich relevante be- oder auch entlastende Informationen ├╝ber eine ├╝berpr├╝fte Person bekannt, so kann jederzeit eine Neubewertung der Sicherheits├╝berpr├╝fung erfolgen." Den konkreten Fall wollte der hessische Verfassungsschutz aber ebenso wie das Innenministerium nicht kommentieren. "Eine Sicherheits├╝berpr├╝fung ist ein als Verschlusssache eingestuftes Schriftst├╝ck, das sensible personenbezogene Informationen enth├Ąlt", teilte ein Sprecher des Innenministeriums der Zeitung mit.

Facebook Twitter Google+ Xing Linkedin

Ähnliche Artikel

Folgende Artikel aus dem Thema Politik k├Ânnten Sie auch interessieren

Jetzt kostenlos registrieren !

Verpassen Sie keine aktuellen Neuigkeiten mehr und registrieren Sie sich kostenlos zu unseren Diensten.


Neuen Kommentar schreiben

Um einen Kommentar schreiben zu k├Ânnen,
m├╝ssen Sie angemeldet sein.


Kommentare zu "Bericht: Hessische Polizistin hatte Verbindungen zum t├╝rkischen Geheimdienst"

Insgesamt 3 Kommentare vorhanden


Kommentar von Senator67
31.07.2017 18:23 Uhr

F├╝r mich ist das ein klarer K├╝nigungsgrund. Staats- und Landesbedienstete genie├čen nun mal Vertrauenstellungen. Wenn da Kontkte zu ausl├Ąndischen Geheimdiensten (egal welche) bestehen, geh├Ârt da aufger├Ąumt.

Kommentar von Hermann
31.07.2017 00:18 Uhr

Meine Tante hatte Kontakt zu meinem Onkel und nun habe ich Nichten. Was soll der Bericht mir sagen? Nur reden brihgt einen weiter. Nach verbal folgt Bombardemont

Kommentar von moses1972
30.07.2017 09:29 Uhr

Ich finde es nicht gut, wenn das wirklich so stimmt, das hessische Polizisten Kontakte zum t├╝rkischen Geheimdienst hatten. Das ist nicht ihre Aufgabe.