Bericht: Gauland will nicht erneut für AfD-Vorsitz kandidieren

Politik Parteien


Bericht: Gauland will nicht erneut für AfD-Vorsitz kandidieren

27.11.2019 - 16:49 Uhr

Bericht: Gauland will nicht erneut für AfD-Vorsitz kandidieren Bericht: Gauland will nicht erneut für AfD-Vorsitz kandidieren Politik
über dts Nachrichtenagentur

AfD-Chef Alexander Gauland will beim am Wochenende anstehenden AfD-Parteitag in Braunschweig offenbar nicht erneut für den Parteivorsitz kandidieren. Dies sei am Dienstagabend bei einem Krisentreffen der AfD-Spitze beschlossen worden, berichtet die "Frankfurter Allgemeine Zeitung" am Mittwoch auf ihrer Internetseite. Statt Gauland soll demnach der sächsische AfD-Politiker Tino Chrupalla kandidieren.

Gaulands Co-Parteichef Jörg Meuthen tritt erneut für einen der beiden Vorsitz-Posten an. Ein weiterer Kandidat für den Parteivorsitz ist der Bundestagsabgeordnete Gottfried Curio, der aber laut FAZ nicht von der AfD-Spitze unterstützt wird. Der AfD-Parteitag findet am Samstag und Sonntag in Braunschweig statt.

Facebook Twitter Xing Linkedin

Ähnliche Artikel

Folgende Artikel aus dem Thema Politik könnten Sie auch interessieren


Neuen Kommentar schreiben

Um einen Kommentar schreiben zu können,
müssen Sie angemeldet sein.


Kommentare zu "Bericht: Gauland will nicht erneut für AfD-Vorsitz kandidieren"

Es sind noch keine Kommentare zu
"Bericht: Gauland will nicht erneut für AfD-Vorsitz kandidieren"
vorhanden.