Bericht: Gauland will nicht erneut für AfD-Vorsitz kandidieren

Politik Parteien


Bericht: Gauland will nicht erneut für AfD-Vorsitz kandidieren

27.11.2019 - 16:49 Uhr

Bericht: Gauland will nicht erneut für AfD-Vorsitz kandidieren Bericht: Gauland will nicht erneut für AfD-Vorsitz kandidieren Politik
über dts Nachrichtenagentur

AfD-Chef Alexander Gauland will beim am Wochenende anstehenden AfD-Parteitag in Braunschweig offenbar nicht erneut für den Parteivorsitz kandidieren. Dies sei am Dienstagabend bei einem Krisentreffen der AfD-Spitze beschlossen worden, berichtet die "Frankfurter Allgemeine Zeitung" am Mittwoch auf ihrer Internetseite. Statt Gauland soll demnach der sächsische AfD-Politiker Tino Chrupalla kandidieren.

Gaulands Co-Parteichef Jörg Meuthen tritt erneut für einen der beiden Vorsitz-Posten an. Ein weiterer Kandidat für den Parteivorsitz ist der Bundestagsabgeordnete Gottfried Curio, der aber laut FAZ nicht von der AfD-Spitze unterstützt wird. Der AfD-Parteitag findet am Samstag und Sonntag in Braunschweig statt.

Facebook Twitter Google+ Xing Linkedin

Ähnliche Artikel

Folgende Artikel aus dem Thema Politik könnten Sie auch interessieren

Jetzt kostenlos registrieren !

Verpassen Sie keine aktuellen Neuigkeiten mehr und registrieren Sie sich kostenlos zu unseren Diensten.


Neuen Kommentar schreiben

Um einen Kommentar schreiben zu können,
müssen Sie angemeldet sein.


Kommentare zu "Bericht: Gauland will nicht erneut für AfD-Vorsitz kandidieren"

Es sind noch keine Kommentare zu
"Bericht: Gauland will nicht erneut für AfD-Vorsitz kandidieren"
vorhanden.