Bericht: Drei Deutsche in Türkei festgesetzt

Politik Türkei Justiz Wahlen


Bericht: Drei Deutsche in Türkei festgesetzt

24.06.2018 - 15:47 Uhr

Bericht: Drei Deutsche in Türkei festgesetzt Bericht: Drei Deutsche in Türkei festgesetzt Politik
über dts Nachrichtenagentur

Drei deutsche Mitarbeiter einer Nichtregierungsorganisation, die die Präsidentschaftswahl am Sonntag beobachten wollten, sind laut eines Berichts der "Bild" in der Türkei festgenommen worden. Auch drei französische NGO-Mitarbeiter sollen festgesetzt worden sein, schreibt die Zeitung in ihrer Montagsausgabe. "Der Fall ist dem Auswärtigen Amt bekannt. Wir stehen in Kontakt", zitiert das Blatt das Auswärtige Amt.

Die SPD-Bundestagsabgeordnete Kirsten Lühmann, die als eine von vier Bundestagsabgeordneten die offizielle OSZE-Wahlbeobachtermission in der Türkei unterstützt, berichtete der "Bild" von Problemen mit der örtlichen Polizei, die die OSZE-Mitarbeiter in der südöstlichen Stadt Diyarbakir zunächst nicht in die Wahllokale lassen wollten. Alle Mitarbeiter seien aber letztendlich in die Wahllokale gelassen worden. "Wenn wir in die Wahllokale reinkamen waren alle sehr freundlich und sehr kooperativ", sagte Lühmann der Zeitung.

Facebook Twitter Google+ Xing Linkedin

Ähnliche Artikel

Folgende Artikel aus dem Thema Politik könnten Sie auch interessieren

Jetzt kostenlos registrieren !

Verpassen Sie keine aktuellen Neuigkeiten mehr und registrieren Sie sich kostenlos zu unseren Diensten.


Neuen Kommentar schreiben

Um einen Kommentar schreiben zu können,
müssen Sie angemeldet sein.


Kommentare zu "Bericht: Drei Deutsche in Türkei festgesetzt"

Es sind noch keine Kommentare zu
"Bericht: Drei Deutsche in Türkei festgesetzt"
vorhanden.