Bericht: BND-Chef soll Staatssekretär im Kanzleramt werden

Politik


Bericht: BND-Chef soll Staatssekretär im Kanzleramt werden

02.09.2017 - 00:00 Uhr

Bericht: BND-Chef soll Staatssekretär im Kanzleramt werden Bericht: BND-Chef soll Staatssekretär im Kanzleramt werden Politik
über dts Nachrichtenagentur

Der Präsident des Bundesnachrichtendienstes (BND), Bruno Kahl, soll im Fall einer Wiederwahl von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) offenbar neuer beamteter Staatssekretär im Bundeskanzleramt werden. Das berichtet der "Focus" unter Berufung auf Informationen aus Berliner Regierungskreisen. Kahl soll demnach als Beauftragter für die Nachrichtendienste des Bundes auf Klaus-Dieter Fritsche folgen, der im Frühjahr 2018 in den Ruhestand gehen wird.

Vor seinem Antritt als BND-Präsident arbeitete Kahl unter anderem als Bürochef von Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU). Er gilt auch als enger Vertrauter von Kanzleramtsminister Peter Altmaier (CDU).

Facebook Twitter Google+ Xing Linkedin

Ähnliche Artikel

Folgende Artikel aus dem Thema Politik könnten Sie auch interessieren

Jetzt kostenlos registrieren !

Verpassen Sie keine aktuellen Neuigkeiten mehr und registrieren Sie sich kostenlos zu unseren Diensten.


Neuen Kommentar schreiben

Um einen Kommentar schreiben zu können,
müssen Sie angemeldet sein.


Kommentare zu "Bericht: BND-Chef soll Staatssekretär im Kanzleramt werden"

Insgesamt 1 Kommentar vorhanden


Kommentar von Freddie32
03.09.2017 21:56 Uhr

Hmmmm da bin ich gespaltener Meinung ob dies richtig ist,ich halte vond er BND nicht viel und finde einige dinge nicht immer gut aber mal sehen wie er sich macht.