Bericht: Bahn erteilt ICE-Strecke nach London eine Absage

Wirtschaft Großbritannien Zugverkehr


Bericht: Bahn erteilt ICE-Strecke nach London eine Absage

16.06.2018 - 22:11 Uhr

Bericht: Bahn erteilt ICE-Strecke nach London eine Absage Bericht: Bahn erteilt ICE-Strecke nach London eine Absage Wirtschaft
über dts Nachrichtenagentur

Die Bahn stellt laut eines Zeitungsberichts die Pläne für eine ICE-Strecke nach London vorerst komplett zurück. Die britische Zeitung "Independent" berichtet in ihrer Sonntagsausgabe unter Berufung auf Unternehmenskreise, Grund dafür seien "Änderungen des wirtschaftlichen Umfeldes". Seit Jahren war eine direkte ICE-Verbindung von Frankfurt über Köln nach London im Gespräch.

Die Zeitung schreibt unter Berufung auf die Bahn, in absehbarer Zukunft sei so eine Strecke nicht mehr auf der Agenda. Ob die Absage in Zusammenhang mit dem Brexit steht, war laut des Zeitungsberichts aus den Bahn-Kreisen nicht zu erfahren. 2010 war erstmals ein ICE durch den Eurotunnel bis nach London gefahren - allerdings nur zur Show. Damals war sogar über eine Aufnahme in den Fahrplan für das Jahr 2013 fabuliert worden. Der damalige Bundesverkehrsminister Peter Ramsauer (CSU) hatte die geplante Verbindung "einen gewaltigen Fortschritt für den europäischen Zugverkehr" genannt. Die Fahrzeit von Frankfurt nach London sollte etwa fünf Stunden betragen.

Facebook Twitter Google+ Xing Linkedin

Ähnliche Artikel

Folgende Artikel aus dem Thema Wirtschaft könnten Sie auch interessieren

Jetzt kostenlos registrieren !

Verpassen Sie keine aktuellen Neuigkeiten mehr und registrieren Sie sich kostenlos zu unseren Diensten.


Neuen Kommentar schreiben

Um einen Kommentar schreiben zu können,
müssen Sie angemeldet sein.


Kommentare zu "Bericht: Bahn erteilt ICE-Strecke nach London eine Absage"

Es sind noch keine Kommentare zu
"Bericht: Bahn erteilt ICE-Strecke nach London eine Absage"
vorhanden.