Bericht: Ältere Bürger erhalten deutlich weniger Immobilienkredite

Wirtschaft Immobilien Finanzindustrie


Bericht: Ältere Bürger erhalten deutlich weniger Immobilienkredite

14.10.2017 - 13:11 Uhr

Bericht: Ältere Bürger erhalten deutlich weniger Immobilienkredite Bericht: Ältere Bürger erhalten deutlich weniger Immobilienkredite Wirtschaft
über dts Nachrichtenagentur

Ältere Bürger haben seit rund eineinhalb Jahren Schwierigkeiten, einen Immobilienkredit zu bekommen: In der Altersgruppe der 60- bis 70-Jährigen sank das vergebene Darlehensvolumen um 11,6 Prozent, berichtet die "Welt am Sonntag" unter Berufung auf eine Datenauswertung der Kreditplattform Europace. Bei den 40- bis 50-Jährigen gab es demnach einen Rückgang um 7,1 Prozent, die 50- bis 60-Jährigen bekamen fünf Prozent weniger Wohnkredite. Verglichen wurden das durchschnittliche Kreditvolumen innerhalb der 18 Monate vor der Umsetzung der EU-Wohnimmobilienkreditrichtlinie mit dem entsprechenden Zeitraum nach deren Inkrafttreten am 21. März 2016. Über Europace werden rund 18 Prozent der in Deutschland abgeschlossen Baukredite abgewickelt.

Von der Zeitung befragte Experten sehen die Ursache für das sinkende Kreditvolumen in einer strengeren Bonitätsprüfung. Denn seit der Umsetzung der Kreditrichtlinie in nationales Recht können die Banken bestimmte Sicherheiten der Kreditnehmer nicht mehr berücksichtigten. Jetzt zählt in erster Linie die Wahrscheinlichkeit, dass das Darlehen innerhalb eines gewissen Zeitrahmens vollständig aus laufenden Einnahmen bedient und zurückgezahlt werden kann. Da die Haushaltseinkommen nach Renteneintritt in der Regel deutlich zurückgehen, sinkt entsprechend die Bonität der Kreditkunden. Früher konnten die Kreditinstitute auch Immobilien als Sicherheit für ein Baudarlehen in die Bonitätsprüfung mit einbeziehen. "Die Chancen der über 60-Jährigen hatten sich vor Einführung der Wohnimmobilienkreditrichtlinie eigentlich sogar verbessert", sagte Stefan Kennerknecht, Vorstand von Europace, der Zeitung. "Die Generation der Babyboomer, die das Rentenalter erreichte, hatte sich dank einer oft guten Eigenkapitaldecke zu einer attraktiven und sichereren Zielgruppe entwickelt." Die Umsetzung der Richtlinie führte dann zu wachsenden Ansprüchen an die Kreditnehmer. Nicht nur Kunden, die kurz vor dem Eintritt ins Rentenalter stehen, sind von den strengeren Regeln betroffen. "Unser Eindruck ist, dass schon Kreditnehmer ab 40 Jahren strenger geprüft werden als vor Umsetzung der Richtlinie", sagte Michael Neumann, Vorstand der Finanzierungsberatung Dr. Klein, der "Welt am Sonntag".

Facebook Twitter Google+ Xing Linkedin

Ähnliche Artikel

Folgende Artikel aus dem Thema Wirtschaft könnten Sie auch interessieren

Jetzt kostenlos registrieren !

Verpassen Sie keine aktuellen Neuigkeiten mehr und registrieren Sie sich kostenlos zu unseren Diensten.


Neuen Kommentar schreiben

Um einen Kommentar schreiben zu können,
müssen Sie angemeldet sein.


Kommentare zu "Bericht: Ältere Bürger erhalten deutlich weniger Immobilienkredite"

Insgesamt 2 Kommentare vorhanden


Kommentar von schnurre
15.10.2017 16:54 Uhr

Es ist eine sehr schwierige Situation, wenn bestimmte Gruppen weniger Kredite erhalten. Gerade für die ältere Generation ist solch ein Kredit manchmal notwendig, um evtl. bauliche Maßnahmen in dem eigenen Haus vorzunehmen.

Kommentar von Freddie32
14.10.2017 13:26 Uhr

ich finde es sehr traurig und bedenklich das ältere Menschen mehr und mehr hinsichtlich Immobilienkredite ausgeschlossen werden so sie sicherlich jahzehnte hart gearbeitet haben und sich eben auch einen kleinen Traum wünschen würden.