BDI: Datenschutz darf nicht zum Innovationshemmnis werden

Wirtschaft Industrie Computer Unternehmen


BDI: Datenschutz darf nicht zum Innovationshemmnis werden

20.05.2018 - 14:19 Uhr

BDI: Datenschutz darf nicht zum Innovationshemmnis werden BDI: Datenschutz darf nicht zum Innovationshemmnis werden Wirtschaft
über dts Nachrichtenagentur

Der Bundesverband der Deutschen Industrie (BDI) hat die Politik und Aufsichtsbehörden vor einer zu rigiden Anwendung des neuen Datenschutzrechts gewarnt. "Keinesfalls darf Datenschutzrecht zum Innovationshemmnis und Standortnachteil werden", sagte BDI-Präsident Dieter Kempf am Sonntag. "Bürokratie und massive Rechtsunsicherheit dürfen Unternehmen nicht von ihren eigentlichen Aufgaben abhalten."

Unternehmen benötigten "klare und verlässliche rechtliche Rahmenbedingungen im Datenschutz sowie rechtssichere und handhabbare globale Standards", so der BDI-Präsident. Ab dem 25. Mai gilt die EU-Datenschutzverordnung. Kempf bezeichnete sie als "Meilenstein für einen einheitlichen europäischen Datenschutz". Allerdings forderte er die Behörden auf sicherzustellen, dass kein "Datenschutz-Flickenteppich" in Deutschland und Europa entstehe.

Facebook Twitter Google+ Xing Linkedin

Ähnliche Artikel

Folgende Artikel aus dem Thema Wirtschaft könnten Sie auch interessieren

Jetzt kostenlos registrieren !

Verpassen Sie keine aktuellen Neuigkeiten mehr und registrieren Sie sich kostenlos zu unseren Diensten.


Neuen Kommentar schreiben

Um einen Kommentar schreiben zu können,
müssen Sie angemeldet sein.


Kommentare zu "BDI: Datenschutz darf nicht zum Innovationshemmnis werden"

Insgesamt 1 Kommentar vorhanden


Kommentar von giselle1506
21.05.2018 16:21 Uhr

Kann man wohl so sehen. Wer hat schon keine Angst Fehler zu begehen, ganz ohne Absicht und Hintergedanken. Die Unsicherheit ist bestimmt riesig. Hoffentlich kann man diese Ängste nehmen.