Bayerische Regierung will Kreuz-Erlass nicht kontrollieren

Politik


Bayerische Regierung will Kreuz-Erlass nicht kontrollieren

20.07.2018 - 08:43 Uhr

Bayerische Regierung will Kreuz-Erlass nicht kontrollieren Bayerische Regierung will Kreuz-Erlass nicht kontrollieren Politik
über dts Nachrichtenagentur

Das für die Umsetzung des sogenannten Kreuz-Erlasses zuständige bayerische Innenministerium will nicht überprüfen, ob in öffentlichen Verwaltungsgebäuden in Zukunft tatsächlich Kruzifixe angebracht werden. Der Begriff "Kreuz-Erlass" sei "irreführend", sagte der Sprecher des Innenministeriums, Oliver Platzer, dem Nachrichtenmagazin Focus. Es handle sich lediglich um die Ergänzung der allgemeinen Geschäftsordnung für Behörden, die seit Kurzem vorsieht, dass im Eingangsbereich staatlicher Verwaltungsgebäude Kreuze angebracht werden sollen.

Im Ministerium gebe es keine Pläne, die Anbringung von Kruzifixen systematisch zu erfassen. "Wir gehen davon aus, dass sich die Behördenleiter an die Geschäftsordnung halten", sagte Platzer dem Magazin. "Aber wir haben nicht vor, das zu kontrollieren."

Facebook Twitter Google+ Xing Linkedin

Ähnliche Artikel

Folgende Artikel aus dem Thema Politik könnten Sie auch interessieren

Jetzt kostenlos registrieren !

Verpassen Sie keine aktuellen Neuigkeiten mehr und registrieren Sie sich kostenlos zu unseren Diensten.


Neuen Kommentar schreiben

Um einen Kommentar schreiben zu können,
müssen Sie angemeldet sein.


Kommentare zu "Bayerische Regierung will Kreuz-Erlass nicht kontrollieren"

Es sind noch keine Kommentare zu
"Bayerische Regierung will Kreuz-Erlass nicht kontrollieren"
vorhanden.