Bauernpräsident Rukwied: Stabile Regierung ist unerlässlich

Wirtschaft Unternehmen Parteien


Bauernpräsident Rukwied: Stabile Regierung ist unerlässlich

18.12.2017 - 07:52 Uhr

Bauernpräsident Rukwied: Stabile Regierung ist unerlässlich Bauernpräsident Rukwied: Stabile Regierung ist unerlässlich Wirtschaft
über dts Nachrichtenagentur

Die Bauern in Deutschland haben vor einer "längeren politischen Hängepartie" bei der Regierungsbildung gewarnt. In der "Neuen Osnabrücker Zeitung" (Montagsausgabe) verwies Verbandspräsident Joachim Rukwied auf anstehende Entscheidungen auf EU-Ebene, die auch die deutsche Landwirtschaft betreffen: Neben dem Brexit hat die Kommission in Brüssel die Neugestaltung der EU-Agrarreformen ab 2020 angeschoben. Bislang fließen jährlich rund 6,2 Milliarden Euro nach Deutschland, künftig mutmaßlich weniger.

Die Subventionen machen im Schnitt etwa 40 Prozent der Einkünfte landwirtschaftlicher Betriebe aus. Angesichts der enormen Bedeutung für die Bauern in Deutschland und der anstehenden Reformen auf EU-Ebene mahnte Verbandspräsident Rukwied: "Eine stabile deutsche Regierung ist unerlässlich."

Facebook Twitter Google+ Xing Linkedin

Ähnliche Artikel

Folgende Artikel aus dem Thema Wirtschaft könnten Sie auch interessieren

Jetzt kostenlos registrieren !

Verpassen Sie keine aktuellen Neuigkeiten mehr und registrieren Sie sich kostenlos zu unseren Diensten.


Neuen Kommentar schreiben

Um einen Kommentar schreiben zu können,
müssen Sie angemeldet sein.


Kommentare zu "Bauernpräsident Rukwied: Stabile Regierung ist unerlässlich"

Insgesamt 1 Kommentar vorhanden


Kommentar von GoldSaver
18.12.2017 12:47 Uhr

Und wieder jemand der davor warnt, keine stabile Regierung zu bilden.
Meiner Meinung nach, kann da warnen wer will, die Politiker machen das, was sie für richtig halten.