BAMF-Skandal: Lindner fordert Überprüfung aller Asylbescheide

Politik Asyl


BAMF-Skandal: Lindner fordert Überprüfung aller Asylbescheide

18.05.2018 - 15:46 Uhr

BAMF-Skandal: Lindner fordert Überprüfung aller Asylbescheide BAMF-Skandal: Lindner fordert Überprüfung aller Asylbescheide Politik
über dts Nachrichtenagentur

FDP-Chef Christian Lindner verlangt von Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) die Überprüfung aller Asylbescheide des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge (BAMF) seit 2014 – nicht nur der aus Bremen. "Das Vertrauen in das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge ist erschüttert", sagte Lindner dem "Redaktionsnetzwerk Deutschland" (Samstagausgaben). "Es ist fraglich, ob die Vorgänge in Bremen wirklich die Ausnahme waren. Eine Kontrolle getroffener Entscheidungen findet gegenwärtig nicht hinreichend statt."

Seehofer müsse umgehend eine Sonderrevision der gesamten Behörde anordnen, "um stichprobenartig Entscheidungen in ganz Deutschland zu prüfen". Es gehe darum, alle Zweifel auszuräumen. Das BAMF will in der Bremer Außenstelle Tausende positive Asyl-Entscheidungen ab dem Jahr 2000 auf ihre Rechtmäßigkeit überprüfen. Insgesamt sind das nach Angaben von Behördenchefin Jutta Cordt rund 18.000 Fälle. Für die Prüfungen würden rund 70 Mitarbeiter eingesetzt. In drei Monaten soll ein Ergebnis vorliegen.

Facebook Twitter Google+ Xing Linkedin

Ähnliche Artikel

Folgende Artikel aus dem Thema Politik könnten Sie auch interessieren

Jetzt kostenlos registrieren !

Verpassen Sie keine aktuellen Neuigkeiten mehr und registrieren Sie sich kostenlos zu unseren Diensten.


Neuen Kommentar schreiben

Um einen Kommentar schreiben zu können,
müssen Sie angemeldet sein.


Kommentare zu "BAMF-Skandal: Lindner fordert Überprüfung aller Asylbescheide"

Insgesamt 2 Kommentare vorhanden


Kommentar von GoldSaver
19.05.2018 20:02 Uhr

Klar, das Vertrauen ist schon etwas beshcädigt, aber ich denmke man muss jetzt nicht unbedingt davon ausgehen, das überall geschlampt wurde. Auf jeden Fall sollte man die Asylbescheide aus Bremen überprüfen und wenn man ganz auf Nummer sicher gehen will, dann eben von überall. Obwohl letzteres genauso bedeuten würde, das man niemandem irgendwo traut und immer alles doppelt und dreifach prüfen sollte.

Kommentar von giselle1506
19.05.2018 09:55 Uhr

Ich frage mich nur, was das jetzt noch bringt. Man kann doch den Asylantragstellern daraus nicht mehr negative Bescheide erteilen. Die Mensche haben sich sicher schon integriert und Arbeit gefunden.