BAMF bestätigt Korruptionsverdacht gegen Mitarbeiterin

Politik Asyl


BAMF bestätigt Korruptionsverdacht gegen Mitarbeiterin

20.04.2018 - 23:07 Uhr

BAMF bestätigt Korruptionsverdacht gegen Mitarbeiterin BAMF bestätigt Korruptionsverdacht gegen Mitarbeiterin Politik
über dts Nachrichtenagentur

Das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) hat den Korruptionsverdacht gegen eine Mitarbeiterin bestätigt. Es werde wegen des Verdachts auf Korruption durch die zuständige Staatsanwaltschaft ermittelt, teilte die Behörde am Freitagabend mit. Zu "Einzelheiten im laufenden Verfahren" könne sich das BAMF jedoch nicht äußern.

Unmittelbar nach Bekanntwerden des Verdachts seien "alle erforderlichen Maßnahmen durch die Behörde ergriffen" worden. Die Mitarbeiterin wurde sofort von Ihren Aufgaben entbunden, ihr Zugriff auf die IT-Systeme gesperrt. "Wir haben Strafanzeige bei der Staatsanwaltschaft gestellt und in Abstimmung mit den strafrechtlichen Vorgängen Disziplinarmaßnahmen eingeleitet", hieß es in der Erklärung. Außerdem wurden die Vorfälle durch die Innenrevision geprüft. "Wir überprüfen alle Bescheide, die streitbefangen sind noch einmal", so das BAMF. "Auch in unserem erst im Herbst 2017 eingeführten umfassenden Qualitätssicherungssystem, mit dem u.a. alle Bescheide im 4-Augen-Prinzip überprüft werden, wird jetzt auf erforderliche Ergänzungen geprüft", sagte die Präsidentin des Bundesamtes, Jutta Cordt, in ihrem ersten Statement zu dem Fall.

Facebook Twitter Google+ Xing Linkedin

Ähnliche Artikel

Folgende Artikel aus dem Thema Politik könnten Sie auch interessieren

Jetzt kostenlos registrieren !

Verpassen Sie keine aktuellen Neuigkeiten mehr und registrieren Sie sich kostenlos zu unseren Diensten.


Neuen Kommentar schreiben

Um einen Kommentar schreiben zu können,
müssen Sie angemeldet sein.


Kommentare zu "BAMF bestätigt Korruptionsverdacht gegen Mitarbeiterin"

Insgesamt 2 Kommentare vorhanden


Kommentar von GoldSaver
21.04.2018 21:19 Uhr

Tja hundertprozentiges Vertrauen kann man eben nirgendwo haben und so ist es für mich auch jetzt nicht sonderlich erstaunliches, das sich auch unter den Mitarbeitern der BAMF womögliche korrute Mitarbeiter befinden.

Kommentar von giselle1506
21.04.2018 10:15 Uhr

Das ist unvorstellbar, wie man sein Amt so missbrauchen kann. Andere, denen positiver Bescheid zugestanden hätte, haben deshalb vielleicht keinen bekommen. Das ist wirklich eine große Schweinerei.