Bahn-Gewinn steigt um 200 Millionen Euro

Wirtschaft Zugverkehr


Bahn-Gewinn steigt um 200 Millionen Euro

09.03.2018 - 00:00 Uhr

Bahn-Gewinn steigt um 200 Millionen Euro Bahn-Gewinn steigt um 200 Millionen Euro Wirtschaft
über dts Nachrichtenagentur

Die Deutsche Bahn hat im vergangenen Jahr so viel Umsatz erzielt wie noch nie. Wie das Nachrichtenmagazin Focus berichtet, stieg der bereinigte Konzernumsatz gegenüber 2016 um 5,2 Prozent auf 42,7 Milliarden Euro. Auch der Gewinn legte demnach zu.

Das bereinigte Ergebnis (EBIT) erhöhte sich um 200 Millionen auf 2,15 Milliarden Euro, schreibt Focus unter Berufung auf Bahn-Aufsichtsratskreise. Offiziell soll das Ergebnis am 22. März vorgestellt werden. Ein Grund für das Plus sind die erneut gestiegenen Fahrgastzahlen, schreibt Focus weiter. Demnach beförderte die Bahn 2017 deutschlandweit rund 2,05 Milliarden Passagiere, was einen neuen Rekord bedeutet. Schlechtere Zahlen gibt es dagegen bei der Pünktlichkeit. Im Nah- und Fernverkehr gab es 2017 mehr Verspätungen als ein Jahr davor. "Der Güterverkehr von DB Cargo fuhr sogar deutlich unpünktlicher", zitiert Focus aus Aufsichtsratskreisen. Wegen der enorm gestiegenen Nachfrage auf der neuen ICE-Schnellstrecke Berlin-München plant die Bahn, bis 2020 die Vier-Stunden-Züge im Stundentakt einzusetzen. Voraussetzung dafür sei jedoch die pünktliche Auslieferung und Inbetriebnahme von neuen ICE 4, schreibt Focus weiter. Bisher fahren täglich jeweils nur drei Sprinter in beide Richtungen.

Facebook Twitter Google+ Xing Linkedin

Ähnliche Artikel

Folgende Artikel aus dem Thema Wirtschaft könnten Sie auch interessieren

Jetzt kostenlos registrieren !

Verpassen Sie keine aktuellen Neuigkeiten mehr und registrieren Sie sich kostenlos zu unseren Diensten.


Neuen Kommentar schreiben

Um einen Kommentar schreiben zu können,
müssen Sie angemeldet sein.


Kommentare zu "Bahn-Gewinn steigt um 200 Millionen Euro"

Insgesamt 1 Kommentar vorhanden


Kommentar von melchen1000
09.03.2018 11:30 Uhr

Dass die Umsätze bei der Bahn steigen, ist nicht verwunderlich. Jedes Jahr zum Fahrplanwechsel im Dezember steigen die Preise ohne nennenswerte Verbesserung des Service. Ich habe 2004 angefanegn wöchentlich Bahn zu fahrenm und habe für eien Fahrt 5,80 bezahlt. Im Jahr 2018 zahle ich 11,20. Irgendwann ist das Ende der Fahnenstange einfahc erreicht!