Autoexperte erwartet Milliarden-Wertverlust durch Fahrverbote

Wirtschaft Autoindustrie Straßenverkehr Unternehmen


Autoexperte erwartet Milliarden-Wertverlust durch Fahrverbote

07.03.2018 - 11:29 Uhr

Autoexperte erwartet Milliarden-Wertverlust durch Fahrverbote Autoexperte erwartet Milliarden-Wertverlust durch Fahrverbote Wirtschaft
über dts Nachrichtenagentur

Die Wertverluste von Autos in Deutschland durch drohende Diesel-Fahrverbote könnten bis zu zehn Milliarden Euro betragen. Zu diesem Schluss kommt Ferdinand Dudenhöffer, Leiter des CAR-Instituts der Universität Duisburg-Essen, in einer Modellrechnung für die Wochenzeitung "Die Zeit". Dudenhöffer nimmt an, dass in den kommenden zwei Jahren fünf Millionen Dieselgebrauchtwagen auf den Markt kommen werden.

Bei normalem Geschäftsverlauf hätte der Wert dieser Autos im Durchschnitt 13.500 Euro betrage, im Moment müssen Verkäufer mit einem Abschlag von rund 2.000 Euro rechnen, in Summe über alle Verkäufer sind es zehn Milliarden Euro. Besonders betroffen sind die Automobilhersteller selbst, die Leasingflotten betreiben. Sie sind nämlich dazu verpflichtet, die Wagen zu einem garantierten Preis von den Kunden zurückzunehmen, der jetzt weit über dem Marktwert liegt.

Facebook Twitter Google+ Xing Linkedin

Ähnliche Artikel

Folgende Artikel aus dem Thema Wirtschaft könnten Sie auch interessieren

Jetzt kostenlos registrieren !

Verpassen Sie keine aktuellen Neuigkeiten mehr und registrieren Sie sich kostenlos zu unseren Diensten.


Neuen Kommentar schreiben

Um einen Kommentar schreiben zu können,
müssen Sie angemeldet sein.


Kommentare zu "Autoexperte erwartet Milliarden-Wertverlust durch Fahrverbote"

Insgesamt 1 Kommentar vorhanden


Kommentar von GoldSaver
07.03.2018 17:20 Uhr

Die Wertverluste kommen doch nicht erst, die sind doch jetzt schon da! Oder sag mir mal bitte, wo man jetzt nnoch einen Diesel für einen vernünftigen Preis verkaufen könnte.